Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
FDP, Linke und Grüne erhöhen den Druck auf den Verkehrsminister. Andreas Scheuer solle bis Dienstag Verträge mit Mautbetreibern offenlegen. Sonst droht ein Untersuchungsausschuss.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Grünen-Verkehrsexperte Oliver Krischer freut sich anscheinend, dass ein Untersuchungsausschuss inklusive Sonderermittler eingesetzt werden könnte. Was kostet denn so eine Stunde im Untersuchungsausschuss inklusive der Vorbereitungen?

Mehr zu: Pkw-Maut - Opposition droht Verkehrsminister Scheuer mit Untersuchungsausschuss

Serviceangebote