Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pläne für Unternehmensteuerreform Schäubles Wahlkampftrick

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble legt mit seinen Plänen für eine Unternehmensteuerreform die Axt bei den Familienunternehmen an, sagt der FDP-Schatzmeister und Finanzexperte Hermann Otto Solms. Ein Gastkommentar.
Hermann Otto Solms ist Schatzmeister und Finanzexperte der FDP. Quelle: dpa
Der Autor

Hermann Otto Solms ist Schatzmeister und Finanzexperte der FDP.

(Foto: dpa)

Kurz vor der Wahl kommt Finanzminister Wolfgang Schäuble mit neuen Versprechungen zu einer Unternehmensteuerreform. Seit 2009 hätte er Zeit gehabt, das zu realisieren. Denn schon damals hat die FDP überzeugende Vorschläge vorgelegt. Dazu gehörte die Rechtsformneutralität: Das heißt, dass die Rechtsform frei gewählt werden kann, ohne die Gefahr von steuerlichen Nachteilen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Pläne für Unternehmensteuerreform - Schäubles Wahlkampftrick

Serviceangebote