Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Plätze, Straßen, Kindergärten 126 Milliarden Euro Investitionsstau – Kommunen fordern Masterplan

Deutschlands Kommunen sehen einen Investitionsstau von 126 Milliarden Euro. Der deutsche Städte- und Gemeindebund fordert daher einen Masterplan. Allein um den Verfall zu stoppen, seien 34,4 Milliarden Euro nötig.
Kommentieren
Die Sanierung von Schul- und Kitagebäuden schlägt mit fast 32 Milliarden zu Buche, die von Sportstätten mit 11,3 Milliarden Euro. Quelle: dpa
Verfallene öffentliche Gebäude

Die Sanierung von Schul- und Kitagebäuden schlägt mit fast 32 Milliarden zu Buche, die von Sportstätten mit 11,3 Milliarden Euro.

(Foto: dpa)

Stuttgart Schäbige Schulen, marode Schwimmhallen, Straßen mit Schlaglöchern - die Städte und Gemeinden sehen einen Investitionsstau von 126 Milliarden Euro in Deutschland. Der größte Bedarf bestehe bei Plätzen, Straßen und Brücken, sagte der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Roland Schäfer, am Montag anlässlich einer Präsidiumssitzung seines Verbands in Stuttgart.

Allein um deren Verfall zu stoppen, seien 34,4 Milliarden Euro nötig. Die Sanierung von Schul- und Kitagebäuden schlage mit fast 32 Milliarden zu Buche, die von Sportstätten mit 11,3 Milliarden Euro. „Wir halten so etwas wie einen Masterplan Investitionsoffensive in der Bundesrepublik für notwendig“, sagte Schäfer. Nur so könne der Industriestandort Deutschland wettbewerbsfähig bleiben.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Plätze, Straßen, Kindergärten: 126 Milliarden Euro Investitionsstau – Kommunen fordern Masterplan"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote