Plagiatsvorwürfe Steinmeier bittet Uni um Prüfung seiner Doktorarbeit

„Absurd” – immerhin nicht „abstrus” – hat Frank-Walter Steinmeier die gegen ihn erhobenen Plagiatsvorwürfe genannt. Dennoch bittet er die Gießener Universität um Prüfung seiner Doktorarbeit.
11 Kommentare
Der SPD-Fraktionsvorsitzende sieht sich Vorwürfen ausgesetzt und will sie nun aus der Welt räumen. Quelle: dpa

Der SPD-Fraktionsvorsitzende sieht sich Vorwürfen ausgesetzt und will sie nun aus der Welt räumen.

(Foto: dpa)

BerlinSPD-Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat die Universität Gießen um eine „förmliche Überprüfung“ der gegen ihn gerichteten Plagiatsvorwürfe gebeten. Dies teilte Steinmeier nach einem Gespräch mit dem Präsidenten der Universität, Joybrato Mukherjee, am Montag in Berlin mit.

Das Magazin „Focus“ hatte am Wochenende unter Berufung auf den Dortmunder Wirtschaftswissenschaftler Uwe Kamenz gemeldet, Steinmeiers Promotion weise „umfangreiche Plagiatsindizien“ auf. Steinmeier sprach auf „Focus“-Anfrage von einem „absurden Vorwurf“.

Die Universität wollte sich im Laufe des Montags zum weiteren Vorgehen äußern. Die Hochschule gehe in solchen Fällen nach einem standardisierten Verfahren vor, sagte eine Sprecherin. Derzeit werde geprüft, wie es in Gang gesetzt werden könne.

Steinmeier hat an der mittelhessischen Uni zunächst Rechts- und später auch Politikwissenschaft studiert. 1991 promovierte er mit seiner Arbeit zum Thema „Tradition und Perspektiven staatlicher Intervention zur Verhinderung und Beseitigung von Obdachlosigkeit“.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

11 Kommentare zu "Plagiatsvorwürfe: Steinmeier bittet Uni um Prüfung seiner Doktorarbeit"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Es ist interessant zu beobachten, wie manche Reaktionen ausfallen, wenn es nun kein CDU oder FDP Mitglied trifft, sondern einen SPD Kandidaten.

    Lange dachten linke Zeitgenossen, dass es ihr Privileg sein könnte, so etwas zum Nachteil von Mitte- oder Mitte-rechts Kandidaten aufzuklären. Dier scheint eine Art eingebildetes Privileg ins Wanken zu geraten. Ich bin mal auf das Ergebnis gespannt.

  • "Er-schafft denn so ein Jurist Wissen, oder ein VWL'er? Nein, sie alle kopieren und dreschen Phrasen.

    Das aber hat nix mit Wissenschaft zu tun. "

    lol, wie praktisch das da doch niemand Wissen schafft.
    Wissenschaft ist Forschung Sie Pharisäer. Hypothesen aufstellen, "sichere" Beweisführung aufgrund bestimmter Methoden. Ohne sich auf Quellen zu berufen läuft da mal nichts. Es geht in diesen Fällen nur darum den Menschen, die Dissertationen verfasst haben, zu diskreditieren, und nicht um die Wissenschaft selbst.
    Es ist so ziemlich wurscht in welcher Disziplin das stattfindet. Wenn eine Uni ihren Stempel unter die Dissertation setzt, sollte ein Doktorand davon ausgehen können, das er richtig gearbeitet hat.
    Ansonsten sollte man Studenten einfach diese tollen Tools zur Verfügung stellen die diese angeblichen Plagiatsjäger zur Verfügung haben, und die Kohle dazu.
    Wer will unter solchen Umständen überhaupt noch Arbeiten schreiben? Oder macht das google auch bald selbst?
    Andererseits, es sind die Geister die selbst gerufen wurden, wenn man nicht mal in einem Blog zitieren darf, ohne sich vorher zu erkundigen welche Kanzlei einem dann wohl auf den Pelz rückt.

  • Mich würde nicht wundern, wenn dieser schlechte Professor Kamenz auch AfD-Wähler oder Begünstigter ist und mit seiner Kohle auf einen Euroaustritt wettet.

  • Der Professor ist nicht nur ein dubioser Plagiatsjäger...
    http://www.zeit.de/studium/hochschule/2013-09/kamenz-steinmeier-plagiat-dissertation

    ... sondern auch noch ein schlechter Professor und eine Schande für die Fachhochschule Dortmund. Traurig, dass der aus Münster stammende Prof. mit seiner Profilneurose nicht klar kommt - weil er es vermutlich nicht an die Uni Münster schaffte.

    Er freut sich über sensationelle Aufdeckungen und möchte nur daran Geld verdienen ( deswegen auch der Verkauf an Fokus ). Sollte er doch die Summen spenden oder in bessere Lehre investieren.

    Seine Vorlesungen kann man im Internet bewerten, gibt reichlich schlechte Bewertungen - wenn man nicht hübsch, weiblich ist und ihm sehr wohl gesonnen. Er hat gleich mal klar gemacht, dass alle sein Marketing-Buch kaufen sollen und er diejenigen verklagen würde, die mit einer Kopie bei ihm sitzen.

    Selbstverständlich kaufte ich nie sein Buch. Ich hoffe, dass mal seine Doktorarbeit unter die Lupe genommen wird. Oft ist es bei Kinderschänder-Jägern ähnlich, sie kämpfen intensivst und sitzen selbst tief drin.

    Sollte Steinmeier keine Gänsefüßchen gesetzt haben, ist das natürlich dämlich, aber es war eine andere Zeit damals (weswegen wir auch noch weitere Fälle haben werden). Warum wurde das gerade jetzt veröffentlicht?

    Der Zeitpunkt ist typisch "Kamenz" ( >mich werden sie nie vergessen, weil das Kamener Kreuz so oft in den Verkehrsnachrichten ist< --> Danke, ich vergass sie gleich, nur leider sind sie so ein dubioser Plagiatsjäger).

    Will nicht heißen, ich finde das gut, was einige gemacht haben - sollte man recherchieren und Standards neu setzen. Aber das Vermarkten, Verkaufen und die Veröffentlichtungs- Art & Zeitpunkte gefallen mir gar nicht.

    It's all about Marketing - Nothing, nothing, nothing!

  • Der Focus hat dafür geblecht, und war sofort mein erster Gedanke als ich das gelesen habe.
    Das ist also der tolle investigative Journalismus.

    Welches Blatt zahlt dafür Lobbyisten und Interessengrupen aufzuspüren, die sich ihre eigenen Gesetze schreiben?
    Ja, wo laufen sie denn?

  • Dürfen Sie als Wissenschaftler noch richtig forschen ? Ist wohl nicht so einfach hier, wenn ich mir die Arbeit von Prof. Dr. Claus W. Turtur ansehe!

  • Bei den Grünen wird es schon schwieriger! Sind das nicht alle Studienabbrecher, hat da einer einen Dr.?

  • Irgendjemand will Steinmeier "abschießen" - offenbar "stört" dieser gewisse Interessengruppen bei den laufenden Koalitionsverhandlungen bzw. er ist nicht erwünscht im kommenden Kabinett.

    Es ist einfach schön für unsere Strippenzieher, wenn man für jeden Politiker eine passende Kartei hat, aus der man sich dann zum richtigen Zeitpunkt bedienen kann. Perfektion der Kontrolle des Politbetriebs!

    Und da gibt es noch Leute, die glauben, mit den Wahlen würde Politik entschieden. Das passiert nur, wenn "Betriebsunfälle" passieren, wie z.B. der Einzug einer AfD oder der Piraten ins Parlament, oder seinerzeit der Grünen, als sie noch nicht korrumpiert waren - und dann nur kurzfristig, bis die neue Partei sich "etabliert" hat (dh. die Führung ebenfalls "gekauft" oder erpreßbar wurde).

  • Klar trifft es den Richtigen, denn die Welt ist gerecht.

    Man betrachte sich mal das Wort Wissen - schafft. Es handelt sich also um eine Disziplin, die Wissen schafft. Er-schafft denn so ein Jurist Wissen, oder ein VWL'er? Nein, sie alle kopieren und dreschen Phrasen.

    Das aber hat nix mit Wissenschaft zu tun.

  • Das hätte die Uni sicher auch so getan , aber was fällt uns dazu ein ?

    Ach, ich merk es! Wehe! wehe!
    Hab ich doch das Wort vergessen!

    Ach, das Wort, worauf am Ende
    Er das wird, was er gewesen.
    Ach, er läuft und bringt behende!
    Wärst du doch der alte Besen!
    Immer neue Güsse
    Bringt er schnell herein,
    Ach! und hundert Flüsse
    Stürzen auf mich ein!
    Nein, nicht länger
    Kann ich's lassen;
    Will ihn fassen.
    Das ist Tücke!
    Ach, nun wird mir immer bänger!
    Welche Miene! welche Blicke!

    O du Ausgeburt der Hölle!
    Soll das ganze Haus ersaufen?
    Seh ich über jede Schwelle
    Doch schon Wasserströme laufen.
    Ein verruchter Besen,
    Der nicht hören will!
    Stock, der du gewesen,
    Steh doch wieder still!
    Willst's am Ende
    Gar nicht lassen?
    Will dich fassen,
    Will dich halten
    Und das alte Holz behende
    Mit dem scharfen Beile spalten.

    Seht, da kommt er schleppend wieder!
    Wie ich mich nur auf dich werfe,
    Gleich, o Kobold, liegst du nieder;
    Krachend trifft die glatte Schärfe.
    Wahrlich! brav getroffen!
    Seht, er ist entzwei!
    Und nun kann ich hoffen,
    Und ich atme frei!
    Wehe! wehe!
    Beide Teile
    Stehn in Eile
    Schon als Knechte
    Völlig fertig in die Höhe!
    Helft mir, ach! ihr hohen Mächte!

    Und sie laufen! Naß und nässer
    Wird's im Saal und auf den Stufen.
    Welch entsetzliches Gewässer!
    Herr und Meister! hör mich rufen! -
    Ach, da kommt der Meister!
    Herr, die Not ist groß!
    Die ich rief, die Geister,
    Werd ich nun nicht los.

    Johann Wolfgang von Goethe

    Nun aber trifft es die richtigen , die Genossen von rot und grün kommen ins Visier der von ihnen selbst ins leben gerufenen Inquisition .

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%