Politur für „Made in Germany“ Industriebündnis will Dieselgate vergessen machen

Mit einem Aktionsjahr wirbt das Bündnis „Zukunft der Industrie“ für den Standort – trotz oder wegen VW. DIW-Chef Fratzscher sieht „Dieselgate“ sogar als Chance – und warnt: Die Industrie hat noch ganz andere Probleme.
Die Strategieberatung Brand Finance will schon herausgefunden haben, dass „Dieselgate“ den Wert der „Marke Deutschland“ um 191 Milliarden Dollar schmälert. Quelle: dpa
Made in Germany

Die Strategieberatung Brand Finance will schon herausgefunden haben, dass „Dieselgate“ den Wert der „Marke Deutschland“ um 191 Milliarden Dollar schmälert.

(Foto: dpa)

Düsseldorf, BerlinDie deutsche Industrie stehe für „Qualität und Sicherheit, für Spitzentechnologie, Verbraucher- und Umweltschutz. Diese Eigenschaften sind das Markenzeichen der Produkte ,made in Germany’.“ So heißt es selbstbewusst in einer gemeinsamen Erklärung von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), Industriepräsident Ulrich Grillo und IG-Metall-Chef Detlef Wetzel.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Politur für „Made in Germany“ - Industriebündnis will Dieselgate vergessen machen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%