Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Positive Signale Neue Gespräche im Metalltarifstreit in Sicht

Im Tarifstreit bahnt sich neue Verhandlungsbereitschaft an. Was die Kompromisssuche so kompliziert macht und wie mögliche Lösungswege aussehen.
Mitarbeiter von Bosch nehmen an einem Warnstreik der Gewerkschaft IG Metall teil. Die Arbeiter fordern unter anderem sechs Prozent mehr Lohn. Quelle: dpa
Warnstreiks

Mitarbeiter von Bosch nehmen an einem Warnstreik der Gewerkschaft IG Metall teil. Die Arbeiter fordern unter anderem sechs Prozent mehr Lohn.

(Foto: dpa)

BerlinDer Tarifkonflikt für die 3,9 Millionen Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie steuert an diesem Freitag auf seinen wahrscheinlich letzten Höhepunkt zu. Die IG Metall will noch einmal mit 24-Stunden-Streiks den Druck erhöhen und dabei verstärkt Autohersteller und Zulieferer ins Visier nehmen. Allein in Nordrhein-Westfalen sind 20.000 Beschäftigte aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Am Donnerstag waren nach Gewerkschaftsangaben bundesweit rund 100.000 Metaller dem Streikaufruf gefolgt, in rund 100 Betrieben stand demnach die Produktion still.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Positive Signale - Neue Gespräche im Metalltarifstreit in Sicht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%