Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Preisverleihung „Armin Laschet ist einer von uns“ – CDU-Spitzenkandidat mit Elite-Mittelstandspreis ausgezeichnet

Noch ist er nicht Kanzler, doch bereits jetzt umgarnt der Mittelstand den CDU-Spitzenkandidaten – und die Erwartungen an ihn sind groß.
25.06.2021 - 16:07 Uhr Kommentieren
CDU-Chef Armin Laschet kommt auf 34 Prozent Zustimmung. Quelle: dpa
Kanzlerkandidat Armin Laschet

CDU-Chef Armin Laschet kommt auf 34 Prozent Zustimmung.

(Foto: dpa)

Berlin Eine Auszeichnung wird in der Regel zur Würdigung besonderer Verdienste verliehen – aber eben nicht immer. So wird sie teilweise auch als eine Art Vorschusslorbeer verteilt. Der deutsche Mittelstand sei für seine Schlitzohrigkeit bekannt, sagte Telekom-Chef Timotheus Höttges am Donnerstagabend in der Repräsentanz der Deutschen Bank, dem Atrium, in Berlin. „Es geht gar nicht um Erreichtes, sondern um das, was man von Ihnen noch erwartet, Herr Laschet.“

Um den Erwartungen an den CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet Nachdruck zu verleihen, sind zahlreiche Größen der deutschen Wirtschaft am Donnerstagabend nach Berlin gekommen: Neben Gastgeber und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing und Telekom-Chef Höttges waren unter anderem der ehemalige Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Ulrich Grillo, und Unternehmensberater Roland Berger anwesend. Auch Martin Herrenknecht, Gründer und Vorstandschef des Tunnelbohrmaschinenbauers Herrenknecht, ließ es sich nicht nehmen, an seinem 79. Geburtstag vorbeizuschauen.  

Sie alle waren da, um NRW-Ministerpräsident und CDU-Kanzlerkandidat Laschet den Deutschen Elite-Mittelstandspreis 2020/21 des Verbands der Stiftung der Eigentümerunternehmer zu überreichen – und ihm vor allem eine Nachricht mit auf den Weg zu geben: Armin Laschet, wir erwarten einiges von dir. 

Zwar sei der Preisträger bereits Ende 2019 beschlossen worden, als noch nicht abzusehen war, dass Laschet CDU-Kanzlerkandidat werden würde, sagte Unternehmer Jürgen Großmann, Gesellschafter der Georgsmarienhütte und ehemaliger RWE-Chef in seiner Begrüßungsrede. Aber ein Blick in die Historie des Preises zeige, dass es nach der Ehrung stets in der politischen Karriere nach oben ging.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    So wurden unter anderem auch der jetzige Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der heutige Bundesfinanzminister Olaf Scholz, FDP-Chef Christian Lindner und auch der damalige niedersächsische Ministerpräsident und spätere Bundeskanzler Gerhard Schröder, der ebenfalls in Berlin anwesend war, vom Verband ausgezeichnet.

    „Sie nehmen die deutsche Wirtschaft auch außerhalb des Dax war“, fügte Großmann in Richtung Laschet hinzu. Das sei in den letzten 16 Jahren nicht immer so gewesen.

    Warum ausgerechnet Armin Laschet mit dem Preis ausgezeichnet werde? „Weil Armin Laschet uns versteht“, sagte Walter Mennekes, Geschäftsführer der Stecker-Firma Mennekes, in seiner Laudatio. „Armin Laschet ist einer von uns.“ Er rede nicht nur von Sozialer Marktwirtschaft, er lebe sie. Laschet sei ein Mittelstandsversteher, auf ihn sei Verlass – und: „Er kann auch Kanzler.“

    Der CDU-Kanzlerkandidat ließ sich nicht zweimal bitten und lieferte dem Publikum, was es hören wollte. Der Mittelstand gehöre ins Zentrum der deutschen Politik. Die Stärke der deutschen Wirtschaft liege nicht in Berlin, sondern überall im Land.

    „Wir erwarten noch mehr“

    Auch an den ehemaligen Preisträger und Bundeskanzler Gerhard Schröder wandte sich Laschet. Er erwähnte seinen mutigen Kampf für die Agenda 2010, den Schröder bis zuletzt durchzog, selbst, als er damit die Wahl um das Kanzleramt 2005 verlor. Applaus brandete auf, der Ex-Kanzler ist noch heute in weiten Teilen der Wirtschaft anerkannt.

    Die Unterstützung dürfte Laschet auch vorerst sicher sein – auch dank der Nominierung von Friedrich Merz in sein Wahlkampfteam. Denn sein bisheriger Rivale Merz ist beim Mittelstand beliebt.

    Ein solcher Wandel wie damals bei Schröder stünde nun auch bevor. Die Wirtschaft müsse klimaneutral werden, aber man wolle auch Industrieland bleiben, sagte Laschet. „Das ist echt ambitioniert.“

    Wie das gelingen kann, das habe die Corona-Pandemie deutlich gemacht: Es werde nicht funktionieren, alles durch Gesetze und Verordnungen vorzuschreiben. Das zeige die aktuelle Situation. „Wir brauchen wieder Freiräume.“

    Bei Vor-Ort-Besuchen habe sich dies gezeigt, erzählte Laschet. Bei einem Unternehmensgespräch im Sauerland wurde er nicht wie so oft um staatliche Hilfen oder Subventionen gebeten – im Gegenteil. Dort hieß es nur: „Bitte lasst uns in Ruhe.“  Die Gäste dankten es mit Applaus. 

    Ruhe dürfte der CDU-Spitzenkandidat in den kommenden Monaten indes nicht haben – an ihn hängen große Erwartungen des Mittelstands: Diese Preisübergabe sei nur eine kleine Zwischenetappe, machte Volker Römermann, Präsident des Bundesverbands Deutscher Mittelstand bei der Preisübergabe klar. „Wir erwarten noch mehr“ – und vor allem Mut, sagte Römermann. 

    Mehr: Laschet bietet der Industrie mehr Freiräume an – Baerbock einen Schulterschluss

    Startseite
    Mehr zu: Preisverleihung - „Armin Laschet ist einer von uns“ – CDU-Spitzenkandidat mit Elite-Mittelstandspreis ausgezeichnet
    0 Kommentare zu "Preisverleihung: „Armin Laschet ist einer von uns“ – CDU-Spitzenkandidat mit Elite-Mittelstandspreis ausgezeichnet"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%