Rahmen eng gesetzt Rahmen eng gesetzt

Der Haushaltsentwurf 2004 ermöglicht Finanzminister Hans Eichel (SPD) eine Kreditaufnahme, die nicht mehr verfassungskonform ist.
Finanzminister Hans Eichel, Bundesbank-Chef Ernst Welteke und Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (von links) vor der Kabinettssitzung. Foto: dpa

Finanzminister Hans Eichel, Bundesbank-Chef Ernst Welteke und Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (von links) vor der Kabinettssitzung. Foto: dpa

HB/dpa BERLIN. In dem am Mittwoch vorgestellten Entwurf „wird die Ermächtigung zur Kreditaufnahme um 7 Mrd. Euro auf 30,8 Mrd. erhöht“. Die 7 Milliarden sind der Bundesanteil an der vorgezogenen Steuerreform von gesamt 15,6 Mrd. Euro.

Sie sollen grundsätzlich „durch weiteren Subventionsabbau, Privatisierungserlöse und - soweit nötig - erhöhte Kreditaufnahme ausgeglichen“ werden. Da die Investitionen genau um 1 Mrd. Euro höher sind als die bisher geplanten Nettokreditaufnahme, nämlich 24,8 Mrd., müsste die zusätzliche Kreditaufnahme unter dieser Milliarde liegen, wenn Eichel im Herbst einen verfassungskonformen Haushalt vorlegen will.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%