Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Reaktionen zum Gipfel„Das ist ein erneuter Dammbruch“

Die Gipfel-Beschlüsse stoßen auf ein geteiltes Echo: Die EU-Politiker geben sich diplomatisch, CDU und SPD sind zufrieden, die Linke will die Abstimmung. Und nicht nur Frank Schäffler lehnt die direkte Bankenrettung ab.

  • 28

    28 Kommentare zu "Reaktionen zum Gipfel: „Das ist ein erneuter Dammbruch“"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Zitat: "Der FDP-Finanzexperte Frank Schäffler lehnt die direkte Kreditvergaben der Euro-Rettungsfonds an notleidende Banken, wie sie der EU-Gipfel gerade beschlossen hat, ab. „Das ist ein erneuter Dammbruch", sagte der Euro-Skeptiker Schäffler am Freitag. „Jetzt boxen wir auch (nach einigen deutschen Instituten) andere europäische Banken mit Steuerzahlergeld heraus", bemängelte er. „Die bisherigen Regeln lassen das eigentlich nicht zu", ergänzte er. „Es geht also alles immer stärker in diese Transferunion hinein.“ Zitat Ende.

      Alles richtige Aussagen und - wird es was nützen? Nein.

      Hierzu passt ein Meinungsartikel von gestern in der NZZ

      Gefangene der Märkte und des ClubMed
      http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/merkel--gefangene-der-maerkte-und-des-club-med-1.17303995

    • Der Fahrplan für den Finanzuntergang Deutschlands ist jetzt ziemlich klar: der Bund future ist in den letzten Woch deutlich gefallen und wird nächste Woche unter 140 gehen. Die Rating Agenturen werden noch im Juli D herunterstufen. Geht der BuFu in Crash Modus über (nichts ist unmöglich) wäre das der erste Zusammenbruch des deutschen Rentenmarktes verursacht durch Politikerdummheit.

    • Die Dinge sind aber schon sehr lange bekannt... nur hat sich kaum jemand dafür interessiert...

    • P.S.: Schade, daß wir uns nicht persönlich kennen..

    • Nein, lieber Herr Popp, dazu müßten die Menschen erst einmal über aureichende und wahrheitsgemäße Geschichts- und sonstige - über ein technokratisches Selbstverständnis hinsaugehende - Kenntnisse verfügen, also gebildete Menschen sein, die den Willen und die dazu notwendigen FÄHIGKEITEN haben, GEMEINSAM ihr Leben und die Verhältnisse in IHREM Land zu gestalten - in der Kontinuität mit den vorhegehenden Generationen. Dümmlich Entvolkte und Asoziale (im Sinne von fehlenden Fähgikeiten zu sozialem Denken, Verantwortungsgefühl für die Gemeinschaft, Kooperationsfähigkeit, ohne dabei nur den eigenen Vorteil im Auge zu haben) sind dazu nicht fähig, sie sind und bleiben Opfer und eine wohlfeile Beute für ihre Feinde.

    • Wir müssen uns EINIG werden, was wir wollen, uns zusammenfinden und unser Land von allem und allen befreien und reinigen, was in diese Verhältnisse geführt hat. Nicht umsonst haben die alten Deutschen singend sich zu "Einigkeit und Recht und Freiheit" und zu ihrem "deutschen Vaterland" bekannt! Die Nazi-Hetze und die linke Demagogie muß man freilich aushalten können, die setzt sofort ein, wenn sich Bürger in Deutschland für ihre eigen(staatlich)en Rechte zu organsieren beginnen. Stabile Nationalstaaten (Bsp. Schweiz, Norwegen, im Kern auch Japan) sind immer noch der beste Schutz für ihre Bürger in der real existierenden Welt. Nur das begreifen die in ihrer politischen Denkfähigkeit ausgelöschen Menschen in Deutschland nicht, sie sind dumme Schafsköpfe, schalfmützige Fußball-Michel, Lieschen Müllers, mit dem Frauenroman unterm Kopfkissen, oral überstimuliert und konsumgeil... nun haben wir den Salat...

    • Verstehen Sie das politische System also als ein fremdgesteuertes - in der letzten Konsequenz als ein Vernichtungssytem, das den psychosozialen und materiellen Genozid am deutschen Volk, aber nicht nur an diesem vorantreibt. Bedenken Sie (Kenntnisse der realen Lage in den USA vorausgesetzt), daß nahzu alle Völker - einschließlich der US-Bevölkerung - von solcher Vernichtung praktisch betroffen sind (USA: ca. 48 Mio. von 330 Mio. Menschen leben von elektronisch ausgegebenen Lebensmittelgutscheinen).

    • Ihr persönliches Problem ist, daß Sie viel zu spät angefangen haben, sich um diese Mißstände gedanklich zu kümmern und sich nun nur noch ärgern können. Begeifen Sie diese Vorgänge als Symptome einer Grundhaltung einer bestimmten Elite, die sich udn ihre Ansprüche über das Machtmonopol des weltweiten Geldwesens selbst definiert. Das Geldwesen ist dabei nicht Selbstzweck, sondern Instrument zur Entmachtung von Gegenspielern, zur Einflußgewinnung, zur Machterlangung und Machtausübung/-stabilisierung. Dazu sind noch ein paar Geschichtskenntnisse nötig: Das Deutsche Reich, beginnend etwa mit dem Norddeutschen Bund, war nie ein "angepaßtes" Gebilde, das sich diesen Machtansprüchen freiwillig untergeordnet hat. Erst 1945 war es gelungen, Deutschland machtpolitisch umfassend auszuschalten. Der "Kalte Krieg" stellte ein Intermezzo dar, während dessen die Ausschaltung und Auslöschung Deutschlands/des deutschen Volkes auf eine besonders makabere Weise durchgeführt wurde: Überdosis Wohlstand, unpolitische Denkweise (Medien-Trallala) und pseudoamerikanische Lebensauffassung und Ideale, technokratische Bildung = Entvolkung und Entdeutschung (Zerstörung des Gedankens "Einigkeit und Recht und Freiheit"). Seit dem Ende des "Kalten Krieges" fährt der Zug nun wieder in eine etwas andere Richtung: Umfassende - auch auf die Menschen in Restdeutschland ausgerichtete - Austerität ("Agenda 2010"), gekoppelt mit der permaneten schleichenden Rechtszersetzung für die Bürger und aller sie schützenden Institutionen, die Auflöung von Staatlichkeit (im Sinne von Staat als Schutzmantel für Bürger/Volk vor fremder Vereinnahmung/Ausplünderung/Unterwerfung/Auslöschung). Erkennen Sie, was Propaganda (= Ersatz für die Wahrheit) udn was die konkreten beabsichtigten und sich real einstellenden WIRKUNGEN sind/sein werden!

    • der Preis für den EURO ist eine Wirtschaftsdiktatur mit mafiosen Eigenschaften: Immunität, Zahlungsbefehle, keine Obergrenzen, keine Rechenschaft und schon gar keine echte Kontrolle.
      Und das alles angelegt ohne Ausstiegsmöglichkeit, wenn die deutsche Schlafmütze endlich wach werden sollte.

      Wenn das alles installiert ist, kommen wir da nur noch mit einer Revolution raus.



    • Wir haben schon lange Euro-Bonds. Man nennt sie nur Bail-Out, denn ein "NO"-Bail-Out findet nicht statt!

    Alle Kommentare lesen
    Serviceangebote