Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Recep Tayyip Erdogan Die kruden Äußerungen des Präsidenten

Hundert Tage ist der türkische Präsident im Amt. Erdogan hat viel versprochen. Doch vor allem fällt er gerade wegen seiner Sprüche auf – für die er Spott und Kritik erntet.

  • 6

    6 Kommentare zu "Recep Tayyip Erdogan : Die kruden Äußerungen des Präsidenten"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Ja - Sie haben natürlich Recht. Da es in Amerika damals noch kein Kindergeld gab und die
      Türkische Gemeinde trotz ihrer massiven Forderungen ungehört blieb, haben sich die türkischen Entdecker Amerikas sofort zurückgezogen ohne jegliche Spuren zu hinterlassen.

    • Das sind keine kruden Äußerungen, Herr Erdogan meint das tatsächlich so.

    • @Frau Ahmet Karabayir

      Geschichte wird von Siegern geschrieben.

      Wenn Sie meinen, das die Abwahl der Demokratie mit Geschichte zu tun haben wird, gebe ich Ihnen recht.
      Nach Siegern sieht eine Regierung aus Korruption nicht aus. Ebenso armselig sieht es mit der Freiheit des Volkes aus, ausser man gehört zur hauchdünnen Eliteschicht. Aber das türkische Volk hat diesen Weg gewählt, auch wenn wenig ruhmreich.

      Schönen Tag noch.

    • Nun mit seiner These, muslimische Seefahrer hätten Amerika bereits Jahrhunderte vor Kolumbus entdeckt ist korrekt und nachweisbar.
      PIRI REIS, ein Admiral der Osmanischen Flotte. Die Wissenschaftler konnten bis heute nicht erkrlären wie er AUF SEINER KARTEN die antarktis ohne eis zeihnen konnte, das im 15. jh. Maps of Piri Reis.
      Diese Karten soll Kolumbus in der Bibliothek von Alexandropolis Ägypten enteckt und dementsprechend reagiert haben.
      Geschichte wird von Siegern geschrieben.
      Gibt es auch (eigene) Seekarten von Herrn Kolumbus????

    • Herr Erdogan vetritt die Interessen seines Landes in vorzüglicher Weise. Das ist seine Aufgabe. Politiker die im Ausland immer recht gelobt werden haben oft andere Interessen oder können nicht wie sie vielleicht wollen.

    • Mal schauen wie lange die Türkei noch Nato-Mitglied bleibt.

      Die Mitgliedschaft der Türkei im transatlantischen Bündnis war der Bedrohungslage im kalten Krieg in Hinblick auf die Sowejtunion geschuldet.

      Die Bedrohung ist einer neuen strategischen Partnerschaft mit Russland gewichen.

      Möglicherweise werden die Bündniskarten schon in absehbarer Zukunft neu gemischt.

    Serviceangebote