Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Mehr als 10.000 Straftaten haben Rechtsradikale in Deutschland im vergangenen Jahr verübt. Das sind weitaus weniger als im Vorjahr. Allerdings hat die Polizei mehr Straftaten gegen jüdische Staatsbürger festgestellt.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Straftaten gegen jüdische Einrichtungen und Bürger wreden vorrangig von Moslems begangen
    Dies sagte auch Herr Graumenn mal sehr deutlich.
    Aber komisch, das scheint unsere Politiker nicht zu interesieren


  • "Kampf gegen Rechts: moralische Panik und politischer Opportunismus"
    (aus sciencefiles.org - Kritische Wissenschaft)

    oder
    die Polit/Medien-Mafia Manipulation der Gesellschaft
    in Richtung Links-Faschismus!
    (für das Konsum Volk der "US Hollywoods Demokratie" im Überwachungsstaat-Staat - "die globalisierte 1/2 Welt" -)

    dazu die Fakten!
    hier:
    >>sciencefiles.org/2014/06/18/kampf-gegen-rechts-moralische-panik-und-politischer-opportunismus/<<

    und der Polit/Medien-Mafia so propagierte Gewalttätige/Kriminelle Gesellschaft soll auch ...
    hier:
    >>heise.de/newsticker/foren/S-https-twitter-com-polizeiberlin/forum-281321/msg-25373132/read/<<


    und die >Charlie Hebdo< Meinungsfreiheit der Polit/Medien-Mafia
    heißt: "... bitte Sachlich bleiben"
    sonst passt die ganze "Weltpolitik" (der Lügen-Presse?)
    dieses "OST Merkelschen Fraktions-Zwang-Parlament" nicht mehr ...

    .

  • Mehr Straftaten gegen jüdische Bürger? Unsere Politiker, Frau Merkel und Hr. Gauck befürworten dies, sieht man ihre Reaktionen!!

  • Antisemtische Straftaten überwiegend von Muslimen begangen


    >>Bei den Straftaten mit antisemitischem Hintergrund stellte die Polizei 2014 einen Anstieg fest. Von den insgesamt 864 Delikten gingen 752 auf das Konto von Deutschen, die politisch am rechten Rand stehen. <<

    Und genau das zeigt den manipulativen Charakter der Einstufungspraxis des Bundeskriminaltatsamts.

    Dass scheinbar die große Mehrheit der antisemitischen Straftaten auf das Konto von "Deutschen, die politisch am rechten Rand stehen" gehen, liegt daran, dass die große Mehrheit der registrierten "antisemitischen Straften" sogenannte Propagandadelikte sind, z. B. Hakenkreuz-Schmiereien, Hass-Parolen usw., die in der Regel nicht nicht aufgeklärt werden.

    Solche Straftaten, werden automatisch als "rechtsextreme" Straftaten gezählt - sie werden also "Deutschen, die politisch am rechten Rand stehen" zugerechnet.

Serviceangebote