Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Reform der Eurozone Macron kommt zu Gesprächen über die Eurozone nach Berlin

Die Reform der Eurozone soll eine wirtschaftlich engere Zusammenarbeit fördern. Eigentlich sollte das Konzept bereits stehen.
Kommentieren
In Berlin will Macron über die geplante Reform der Eurozone sprechen. Quelle: action press
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron

In Berlin will Macron über die geplante Reform der Eurozone sprechen.

(Foto: action press)

Brüssel Frankreichs Präsident Emmanuel Macron plant für die kommenden Wochen eine Reise zu Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Berlin, um über die geplante Reform der Eurozone beraten. Dies teilte Macron am Freitag nach dem EU-Gipfel in Brüssel mit. Im April und im Mai werde man an einem gemeinsamen Fahrplan arbeiten. Im Juni soll dann ein weiterer EU-Gipfel nochmals beraten.

Ursprünglich sollte das gemeinsame deutsch-französische Konzept zur Stärkung der Währung schon jetzt vorliegen. Das gelang aber nicht. Die Beratungen der 19 Länder der Gemeinschaftswährung am Freitag in Brüssel seien eine Zwischenetappe gewesen, sagte Macron. Ziel der Reformen sei es, wirtschaftlich enger zusammenzuwachsen und weitere Krisen zu vermeiden.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Reform der Eurozone: Macron kommt zu Gesprächen über die Eurozone nach Berlin"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote