Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Regelsätze Hartz-IV-Monatszahlung steigt 2020 auf 432 Euro

Ab Januar sollen Hartz-IV-Empfänger mehr Geld bekommen. Die monatlichen Zahlungen für den Lebensunterhalt sollen um acht Euro steigen.
Kommentieren
Die Erhöhung der Regelsätze orientiert sich an der Preis- und Lohnentwicklung. Quelle: dpa
Der gestempelte Schriftzug Hartz IV

Die Erhöhung der Regelsätze orientiert sich an der Preis- und Lohnentwicklung.

(Foto: dpa)

Berlin Knapp 5,6 Millionen Hartz-IV-Empfänger erhalten ab Januar nächsten Jahres etwas mehr Geld. Die Bundesregierung will die monatlichen Zahlungen für den Lebensunterhalt um acht Euro auf 432 Euro für alleinstehende Erwachsene erhöhen. Das geht aus einem der Nachrichtenagentur Reuters vorliegenden Entwurf des Arbeitsministeriums hervor, der von der Bundesregierung am Mittwoch beschlossen werden soll.

Das entspricht einer Erhöhung um knapp 1,9 Prozent. Für Erwachsene, die mit Partnern zusammenleben, steigt der sogenannte Regelsatz um sieben Euro auf 389 Euro. Kinder erhalten, je nach Altersstufe, vom 1. Januar 2020 an zwischen 250 Euro und 328 Euro monatlich.

Die jährliche Hartz-IV-Erhöhung kostet dem Entwurf zufolge rund 450 Millionen Euro. Davon entfallen 430 Millionen auf den Bund und 20 Millionen Euro auf die Kommunen. Die Mehrausgaben seien im Haushaltsentwurf für 2020 bereits berücksichtigt.

Die Erhöhung der Regelsätze orientiert sich an der Preis- und Lohnentwicklung. Das Ministerium legte dabei eine Preissteigerung von 1,3 Prozent und eine Nettolohnsteigerung von 3,22 Prozent zugrunde. Laut der Anpassungsformel ergibt sich für die Hartz-IV-Erhöhung damit ein Prozentsatz von 1,88 Prozent.

Mehr: So könnte eine Hartz-IV-Reform neue Arbeitsanreize schaffen, kommentiert unser Redakteur Frank Specht.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Regelsätze: Hartz-IV-Monatszahlung steigt 2020 auf 432 Euro"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote