Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Regierungsbildung Verlust von zwei Schlüsselministerien frustriert CDU-Mitglieder

Die CDU gibt das Finanz- und Innenministerium ab. Das sorgt für Unmut bei vielen Parteimitgliedern.
07.02.2018 - 19:14 Uhr
Die Partei der Kanzlerin muss zwei bedeutende Ressorts abgeben: das für Finanzen und das für das Innere. Quelle: dpa
Angela Merkel

Die Partei der Kanzlerin muss zwei bedeutende Ressorts abgeben: das für Finanzen und das für das Innere.

(Foto: dpa)

Berlin Beim Frühstück musste so mancher CDU-Politiker vor allem eines: schwer schlucken. Die Partei um Kanzlerin Angela Merkel muss zwei Schlüsselressorts abgeben – das für Finanzen und das für das Innere. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting brachte es über den Nachrichtendienst Twitter auf den Punkt: „Puuuh! Wir haben wenigstens noch das Kanzleramt!“ Und die Inhalte? Viel „zu sozialdemokratisch“, hieß es in der CDU.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Regierungsbildung - Verlust von zwei Schlüsselministerien frustriert CDU-Mitglieder
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%