Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rentenplus Kabinett passt Renten der Lohnentwicklung an

Die Rentner in Deutschland erhalten künftig mehr Geld. Die Renten steigen im Westen um knapp zwei, in Ostdeutschland um 3,6 Prozent. Bis zum Jahr 2025 sollen die Beträge vollständig angeglichen sein.
Kommentieren
Die Beträge in Ost und West gleichen sich weiter an. Quelle: dpa
Rentenanpassung

Die Beträge in Ost und West gleichen sich weiter an.

(Foto: dpa)

BerlinDie rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen mehr Geld: Das Kabinett beschloss am Mittwoch, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli um 1,90 Prozent steigen und im Osten des Landes um 3,59 Prozent. Diese bereits vor Wochen angekündigte Rentenanpassung orientiert sich an der aktuellen Lohnentwicklung. Gleichzeitig wird die Kluft zwischen Ost- und West-Renten weiter geschlossen. Mit der neuen Rentenverordnung steigt der Rentenwert in den neuen Bundesländern von 94,1 auf 95,7 Prozent des Westniveaus. Bis zum Jahr 2025 sollen die Renten vollständig angeglichen werden.

Brexit 2019
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rentenplus: Kabinett passt Renten der Lohnentwicklung an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.