Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schulsanierung Neues Milliardenpaket soll Kommunen helfen

Viele Schulen müssen dringend saniert werden, den Kommunen fehlt aber häufig das Geld. Der Bundesfinanzminister plant deshalb offenbar, ein zusätzliches 3,5-Milliarden-Euro-Paket auf den Weg zu bringen.
09.11.2016 - 08:07 Uhr
Viele Schulen sind in marodem Zustand und müssen dringend saniert werden. Die Regierung will deshalb laut eines Berichts der Rheinischen Post weitere Unterstützung zur Verfügung stellen. Offenbar plant Finanzminister Wolfgang Schäuble ein Hilfspaket in Höhe von 3,5 Milliarden Euro, das die klammen Kommunen unterstützen soll. Quelle: dpa
Tristes Bild

Viele Schulen sind in marodem Zustand und müssen dringend saniert werden. Die Regierung will deshalb laut eines Berichts der Rheinischen Post weitere Unterstützung zur Verfügung stellen. Offenbar plant Finanzminister Wolfgang Schäuble ein Hilfspaket in Höhe von 3,5 Milliarden Euro, das die klammen Kommunen unterstützen soll.

(Foto: dpa)

Berlin Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wird einem Zeitungsbericht zufolge im Dezember ein weiteres 3,5-Milliarden-Euro-Paket für Bildungsinvestitionen in klammen Kommunen auf den Weg bringen. Dazu sei ein Nachtragshaushalt für 2016 geplant, berichtete die „Rheinische Post“ (Mittwochausgabe) vorab unter Berufung auf Kreise des Bundestags-Haushaltsausschusses.

Schäuble wolle die auf dem Bund-Länder-Finanzgipfel Mitte Oktober beschlossene Geldspritze für finanzschwache Kommunen zur Schulsanierung auf sieben Milliarden Euro verdoppeln. Der Nachtragsetat solle vom Bundestag erst im kommenden Jahr verabschiedet werden, könne wegen der Kabinettsbefassung im Dezember jedoch noch 2016 kassenwirksam werden.

„Wir haben einen Investitionsrückstand an Schulen von bundesweit 34 Milliarden Euro“, zitierte das Blatt den Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%