Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die US-Regierung möchte, dass sich Nato-Partner Deutschland an einer Schutzmission im Persischen Golf beteiligt. Die Maßnahme träfe den Iran.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Donnerwetter, diese Amis......,
    wie heißt es so schön in der BRD:
    wer die Musik bestellt, muß sie auch bezahlen.

  • Also AIS statt GPS
    https://de.wikipedia.org/wiki/Automatic_Identification_System

  • Falsche Übersetzung:
    "... hieß es, das Schiff habe internationale Regeln der Seefahrt nicht eingehalten, sein GPS-System ausgeschaltet und umweltschädigende Materialien an Bord. ..."

    Es geht um das AIS.

Mehr zu: Schutzmission - USA bitten Deutschland offiziell um Beteiligung an Hormus-Einsatz