Die Umgangsformen in der schwarz-gelben Koalition lassen zu wünschen übrig - das hat nun auch FDP-Chef Rösler eingeräumt. Derweil erntet die Union für die Energiewende Lob von unerwarteter Seite.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Contenance und angemessene Umgangsformen treten in den Hintergrund, wenn die Nerven bloßliegen und der Korridor sittlich-moralischen Verhalten längst verlassen worden ist. Rösler glaubt immer noch, daß er mit seinem "FDP-Kindergarten" im gruppendynamischen Erziehungsparadies mit "Tante" Brüder und "Mutti" Merkel Gehversuche und spielerische Experimente abgehalten bekommt! In der Politik versucht jeder jedem die Nase zu putzen, aber eben nicht so sanft, wie im Kindergarten, sondern lieber mit Schmirgelpapier mit möglichst grober Körnung! Das macht so eindrucksvolle Gesichter und führt zu unvergesslichen Erlebnissen und trennt die Spreu vom Weizen.
    In manchen Betrieben geht es ähnlich zu und dort nennt man solches Verhalten "mobbing", ein sicheres Zeichen, daß fundamental etwas nihct stimmt, in der Regel ist die Betriebsleitung, sind Vorgesetzte persönlich ungeeignet!

  • Gehört es zum Umgangston, die eigenen Bürger zu verachten und auszuplündern???

  • Herr Rösler hat sich ja nicht über den Umgang der Politik mit dem Bürger beklagt, das hält er wohl für in Ordnung.

  • ...schaut euch bloß die zwei Gesichter an, das sagt so zimlich alles über den Zustand unserer Regierung aus.
    Unfähigkeit, fehlender Willen, Ratlosigkeit,alles läßt sich
    interpretieren. Nur, daß das Land langsam aber sicher immer mehr den Bach hinuntergeht, interesiert hier keinen der Akteure.

Mehr zu: Schwarz-gelbe Regierung - Rösler beklagt Umgangsformen in der Koalition

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%