Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwarz-gelbe VorhabenDie Großbaustellen der Bundesregierung

Angela Merkel nimmt heute wieder ihre Regierungsgeschäfte auf. Für ihre Koalition geht es ans Eingemachte. Viel Arbeit ist liegen geblieben - dabei ist die Euro-Krise nur eine von vielen Herkulesaufgaben.

  • 7

    7 Kommentare zu "Schwarz-gelbe Vorhaben: Die Großbaustellen der Bundesregierung"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Vor ca. 25 Jahren konnte ich in Florida nicht begreifen, daß mich eine 85jährige Frau in einem Fachgeschäft einer bekannten Mall als Jobberin bediente.

      Es wird immer klarer und bewußter, wem wir diese Krise zu verdanken haben. Richtig, denen, die sich anschicken über den Umweg des Kapital die Menschheit ins Paradies entlassen wollen, aber erst dann, falls sie unbrauchbar wird. Gut zu wissen, auf dem Mars hat es Leben. Eine Weile noch und wir werden gewahr, Menschen sind interplanetar austauschbar oder nicht.

      Was uns das angeht, richtig, im Grunde genommen nichts, denn andere schicken sich gerade an die Welt nachhaltig zu verändern. Sie können es nicht anders, weil sie es nicht wissen, nein sie tun es aus dem reinen Erhaltungstrieb heraus.

      Darum wird niemandem die Angst vor dem großen Knalle genommen. Die Karten sind ohnehin längst gemischt. Die sich dagegen stemmen wollen, haben bereits schon ihr Leben verwirkt, so wie ich meines.

      Und an die Adresse der Lloyds, aufgeben nie, erinnern immer.

    • Für diese Arbeit hat sie doch selber gesorgt!!
      Wahrscheinlich aus Angst nicht,s mehr zu tun zu haben.
      Man stelle sich vor, ein Bundeskanzler sitzt gelangweilt in der Gegend herum, kassiert ein üppiges Gehalt und sagt sich irgendwann, man könnte doch eine geimeinsame europäische Währung gründen.Durch das Chaos welches dann entsteht hätte man genug zu tun, und irgendwann stände man sogar als Retter oder Experte da, der Schlimmstes verhindert hat. Die vielen verarmten minderwertigen Bürger sind dann halt Kollateralschaden.
      Ho Ho Ho.

    • Sie sind doch nur ein Hering im Haifischbecken mit Ihren paar Kröten. Da sollten Sie beten, daß das Lagerleben, welches Sie anderen wünschen, nicht plötzlich Sie trifft. Mit Ihrem Geschrei jedenfalls locken Sie die Haifische an.

      Ich sag's ja, der Faschismus spült die Gosse nach oben.

    • Breuel formulierte einmal:

      Wer nicht weiß wo er hin soll, braucht sich auch nicht zu beeilen.

      Ein netter Spruch für Merkel, Schäuble und unsere Abgeordneten insgesamt.

    • Die Demokratie wird eh geschreddert und in 10 Jahren haben wir die erfolgreichen Strukturen der Asiaten und Chinesen.

      Das alles läßt hoffen wenn wir wieder eine saubere Diktatur haben. Also Sozialschmarotzer und Kriminellen, zieht euch schon mal warm an. Dann ist vorbei mir lustig.

      Ich sehe goldene Zeit und sichere Innenstädte auf uns zukommen.

    • Warum haben Regierung, Abstimm-Automaten des Bundestages, Alt-Parteien-Kruste usw. eigentlich 3 Monate Urlaub ??

      Von Juni bis September machen die überbezahlten Diäten-Sauger Urlaub. EIne Frechheit ist das !!!

    • https://pravdatvcom.wordpress.com/2012/07/18/der-bedrohte-frieden/

      Wenn nicht bald ein absolutes Wunder passiert, dann wird es noch viel viel schlimmer werden.
      99% Der Menschen vollen Frieden, Essen, Arbeit, Auskommen, u. ein bisschen Zukunft, 1% will das Gegenteil, 99% erhalten das Gegenteil
      weil 1% es so will und die absolute Macht dazu hat!

      Zitat Carl Friedrich v. Weizäcker (Link siehe oben)

      1. Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen

      2. Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken

      3. Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammen-brechen

      4. Ca. 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus, werden in Deutschland wieder Menschen verhungern

      5. Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch

      6. Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten

      7. Um ihre Herrschaft zu sichern werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen

      8. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker

      9. Die Kapitalwelt fördert wie eh und je, einen noch nie dagewesen Nationalismus

      10. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren

      11. Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen

      12. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus, das skrupelloseste und menschenverachtendste System erleben, wie es die Menschheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr Armageddon”

      Das schrieb Weizäcker 1984!!!!!! in seinem Buch:
      “Der bedrohte Frieden”!

    Serviceangebote