Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwarzarbeit Zoll sieht sich überfordert

Schwarzarbeit in Deutschland ist trotz intensiver Verfolgung ein Problem. Die Zollfahnder sind laut einem Bericht bei der Bekämpfung überfordert. Sie haben es immer öfter mit organisierter Kriminalität zu tun.
16.01.2015 - 16:41 Uhr 1 Kommentar
Die zuständigen Dienststellen sind mit dem Kampf gegen die Schwarzarbeit zunehmend überfordert. Quelle: dpa

Die zuständigen Dienststellen sind mit dem Kampf gegen die Schwarzarbeit zunehmend überfordert.

(Foto: dpa)

Berlin Bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit sehen sich Zollfahnder nach einem Bericht des Magazins „Der Spiegel“ zusehends überfordert. Die Ermittler hätten es zunehmend mit Fällen organisierter Kriminalität zu tun, berichtete das Blatt am Freitag in einer Vorabmeldung.

Laut einem internen Schreiben sei rund ein Drittel des Personals im Bereich Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) mit derartigen Problemen beschäftigt. Mangels eigener Kompetenzen der FKS müsse der Zollfahndungsdienst in diesen Fällen mit Telefonüberwachungen, Observationen und verdeckten Ermittlern helfen. Das überfordere die Dienststellen zunehmend.

Auch die für besonders gefährliche Einsätze gegründete Spezialeinheit Zentrale Unterstützungsgruppe Zoll (ZUZ) werde immer häufiger für den Einsatz gegen Menschenhändler im Bereich der Schwarzarbeit angefordert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    1 Kommentar zu "Schwarzarbeit: Zoll sieht sich überfordert"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Nicht nur der Zoll ist überfordert, sondern die ganze Mischpoke, die sich Regierung nennt.

      Ich wohne auf dem Land, von 10 bekannten Hartzern arbeiten 8 schwarz.

      Dass uns das Treiben der organisierten Kriminalität vollkommen schleierhaft ist, liegt erstens an den offenen Grenzen und zweitens an Kompetenz-Titanen wie Justizminister Maas, der die Kommunikations-Überwachung der Ganoven zuverlässig verhindert und so Straftaten ermöglicht.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%