Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwarzgeld-Lösung Berlin und Liechtenstein verhandeln über Besteuerung

Nach dem umstrittenen Abkommen mit der Schweiz strebt Deutschland auch mit Liechtenstein eine Lösung zur Besteuerung von Schwarzgeld an. Noch in diesem Jahr soll die Vereinbarung geschlossen werden.
16.08.2011 - 15:30 Uhr Kommentieren
Emblem des Fürstentums Liechtenstein. Quelle: ap

Emblem des Fürstentums Liechtenstein.

(Foto: ap)

Berlin Wie das Bundesfinanzministerium nach Vereinbarung eines Doppelbesteuerungsabkommens mit dem Fürstentum Liechtenstein am Dienstag in Berlin mitteilte, wird über eine Nachbesteuerung von Kapitalanlagen deutscher Anleger in Liechtenstein sowie eine künftige Besteuerung von Kapitaleinkünften weiter verhandelt.

Das angestrebte Verfahren werde nicht Teil des jetzt paraphierten Entwurfs für ein Doppelbesteuerungsabkommen sein, sondern „Gegenstand künftiger Gespräche“ und einer gesonderten Vereinbarung.

Deutschland und Liechtenstein hatten bereits 2009 ein Abkommen über den Informationsaustausch in Steuerfragen nach dem Standard der internationalen Wirtschaftsorganisation OECD abgeschlossen. Damit will Liechtenstein nicht mehr als Steueroase eingestuft werden.

Es war auch Folge einer Steueraffäre, die im Februar 2008 mit der spektakulären Festnahme von Ex-Post-Chef Klaus Zumwinkel ihren Höhepunkt hatte. Zumwinkel war ins Visier der deutschen Justiz geraten, nachdem sich die deutschen Finanzbehörden gestohlene Daten einer Liechtensteiner Bank verschaffen konnten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die Paraphierung des Abkommen-Entwurfs markiert den formellen Abschluss der Verhandlungen. Die Unterzeichnung soll laut Finanzministerium noch in diesem Jahr erfolgen. Nähere Details wurden nicht genannt.

    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Schwarzgeld-Lösung: Berlin und Liechtenstein verhandeln über Besteuerung"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%