Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„Sofortprogramm Saubere Luft“ Kanzlerin Merkel plant neuen „Dieselgipfel“ mit Kommunen am 3. Dezember

Im Mittelpunkt des Gipfels soll das „Sofortprogramm Saubere Luft“ stehen. Diskutiert werden vor allem auch die jüngsten Dieselfahrverbote.
Kommentieren
Das letzte Treffen zwischen Kanzlerin Angela Merkel und kommunalen Vertretern fand im November 2017 statt. Quelle: Reuters
Diesel-Gipfel

Das letzte Treffen zwischen Kanzlerin Angela Merkel und kommunalen Vertretern fand im November 2017 statt.

(Foto: Reuters)

Berlin In der Dieselkrise ist ein neuer „Gipfel“ geplant. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und mehrere Fachminister am 3. Dezember im Kanzleramt mit Vertretern von Kommunen und kommunalen Spitzenverbänden zusammenkommen. Im Mittelpunkt der Besprechung solle das „Sofortprogramm Saubere Luft“ stehen, das bei einem Spitzentreffen im vergangenen Jahr auf den Weg gebracht wurde.

Der letzte „Dieselgipfel“ mit kommunalen Vertretern bei Merkel fand Ende November 2017 statt. Weil Luftgrenzwerte in vielen deutschen Städten nicht eingehalten werden, haben bereits mehrere Gerichte Fahrverbote für ältere Diesel verhängt. Erstmals hatte in der vergangenen Woche ein Gericht angeordnet, dass Fahrverbote auch auf einer viel befahrenen Autobahn gelten sollen – und zwar auf der Verkehrsschlagader A40 auf dem Essener Stadtgebiet.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "„Sofortprogramm Saubere Luft“: Kanzlerin Merkel plant neuen „Dieselgipfel“ mit Kommunen am 3. Dezember"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.