Sondierungsergebnisse SPD beglückt Geringverdiener

Menschen mit kleinen Einkommen wären die Gewinner einer neuen Großen Koalition. Sie sollen künftig entlastet werden und teils deutlich geringere Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Durchgeboxt hat das die SPD.
Geringverdiener würden vor allem von höheren Grenzen profitieren, ab denen sie volle Sozialbeiträge abführen müssen. Diese Idee war ein Herzensanliegen der SPD. Quelle: dpa
Menschen in Fußgängerzone

Geringverdiener würden vor allem von höheren Grenzen profitieren, ab denen sie volle Sozialbeiträge abführen müssen. Diese Idee war ein Herzensanliegen der SPD.

(Foto: dpa)

BerlinIn der SPD geht die Angst um. Nur einen Tag nach erfolgreichem Abschluss der Sondierungsgespräche stellten führende Sozialdemokraten die Ergebnisse bereits wieder in Frage. Parteivize Ralf Stegner will etwa nachverhandeln. Über die sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen müsse ebenso nochmals geredet werden wie über einen höheren Spitzensteuersatz. Der SPD-Spitze schwant: Es wird nicht leicht, die Groko-skeptische SPD-Basis von einer neuen Koalition mit der Union zu überzeugen. Und die muss am Ende einer neuen Großen Koalition ihren Segen erteilen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Sondierungsergebnisse - SPD beglückt Geringverdiener

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%