Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sonntagsfrage CDU verliert in Umfrage leicht, Grüne legen etwas zu

Die Union profitiert nicht von der neuen Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer. Die Grünen verkürzen den Rückstand in der neuesten Wahlumfrage.
Kommentieren
Derzeit wird im Reichstagsgebäude gearbeitet – der Teppich wird getauscht. Quelle: AFP
Plenarsaal des Bundestags

Derzeit wird im Reichstagsgebäude gearbeitet – der Teppich wird getauscht.

(Foto: AFP)

Berlin Die Union hat einer Umfrage zufolge nicht vom Wechsel von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ins Verteidigungsministerium profitiert. In der vom Meinungsforschungsinstitut Emnid erhobenen Sonntagsfrage hätten CDU/CSU einen Prozentpunkt auf 26 Prozent verloren im Vergleich zur Vorwoche, berichtete die Zeitung „Bild am Sonntag“ vorab.

Die Grünen hätten dagegen einen Punkt hinzugewonnen auf 23 Prozent. Bei den Linken ging es einen Punkt nach unten auf acht Prozent. Die SPD mit 14 Prozent, AfD mit 13 Prozent und FDP mit neun Prozent blieben demnach unverändert.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Sonntagsfrage: CDU verliert in Umfrage leicht, Grüne legen etwas zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote