Sonntagsfrage FDP bei fünf Prozent

Würde am Sonntag gewählt, könnte die FDP nach einem Jahr unter ferner liefen wieder in den Bundestag einziehen. Die Liberalen liegen laut Forsa bundesweit bei fünf Prozent – Kopf an Kopf mit der AfD.
8 Kommentare
... der Hamburger Bürgerschaftswahl. Ob Katja Suding, Spitzenkandidatin in der Hansestadt, die FDP ins Parlament führt, entscheidet sich am 15. Februar. Quelle: dpa
FDP im Aufwind...

... der Hamburger Bürgerschaftswahl. Ob Katja Suding, Spitzenkandidatin in der Hansestadt, die FDP ins Parlament führt, entscheidet sich am 15. Februar.

(Foto: dpa)

HamburgDie FDP hat sich in der Wählergunst etwas erholt. In einer am Mittwoch von der Zeitschrift „Stern“ und dem Fernsehsender RTL veröffentlichten Forsa-Umfrage legten die Liberalen einen Prozentpunkt zu und kommen nun auf fünf Prozent Zustimmung.

Es ist das erste Mal seit einem Jahr, dass die FDP in der Sonntagsfrage die Fünf-Prozent-Hürde erreicht. Bei der Bundestagswahl 2013 hatte die bis dahin mit der Union regierende FDP mit 4,8 Prozent den Einzug in den Bundestag verpasst.

Forsa-Chef Manfred Güllner erklärte, die FDP werde vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg am kommenden Sonntag wieder stärker wahrgenommen. „Falls die FDP wieder in die Hamburger Bürgerschaft einzieht, dürfte der Trend stabil bleiben, wenn nicht, war's nur ein Zwischenhoch“, erklärte Güllner.

Weiterhin vor der FDP liegt in der Umfrage allerdings die Alternative für Deutschland (AfD), die ebenfalls einen Punkt zulegte und nun auf sechs Prozent kommt. Die Linke gab in der Sonntagsfrage einen Punkt ab auf neun Prozent.

Die anderen Parteien blieben unverändert: 42 Prozent für CDU/CSU, 23 Prozent für die SPD und zehn Prozent für die Grünen. Für die Umfrage befragte Forsa vom 2. bis 6. Februar 2503 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger.

  • afp
Startseite

8 Kommentare zu "Sonntagsfrage: FDP bei fünf Prozent"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Manfred Güllner, der erklärte AfD-Hasser, versucht die Umfrageergebnisse der FDP nach oben zu manipulieren. Gleichzeitig wird das Umfragergenis der AfD konsequent nach unten korrigiert.

    Die FDP soll gezielt gestärkt werden, die AfD gezielt geschwächt werden.

  • Die Forsa-Umfrage ist nicht frei von Merkwürdigkeiten. Gerade in jenem Augenblick , in dem nahezu alle anderen Institute die FDP wieder bundesweit bei drei Prozent und darunter ermitteln, präsentiert uns das Institut Forsa des bekennenden FDP-Freunds Güllner erkennbar bessere FDP-Werte. Will da jemand
    gewisse Dinge puschen? Ich hoffe nicht, aber bei der intriganten Verschlagenheit vieler Sympathisanten des neoliberalen Milieus schließe ich auch nichts von vorneherein aus.

  • Die FDP muss erst einmal in Hamburg einziehen, bevor diese Partei? wieder von der Bundesebene überhaupt träumen kann.

  • Die FDP springt von 3% mal eben auf 5% und in Hamburg sieht man sie schon bei 6%. in Umfragen.

    Dagegen kämpft die AFD um den Einzug in das Rathaus um die 5% , während alle wissen , dass die AFD > 8% locker erreicht.

    Aber so ist das mit Umfragen seriöser Meinungsforscher die ihre Auftragsgeber
    zufrieden stellen und Meinungsbildung betreiben nach dem Motto:

    Wenn die AFD es nicht schaffen kann , wähle ich lieberFDP die ja nun doch eine bessere Chance hat und gegen Scholz kämpft. Weiterhin ist man ist wieder unter sich im Rathaus Meinugsbildung gelungen.

    Im übrigen sollte es in Hamburg unabhängige Wahlbeobachter geben, der SPD
    kann man vermutlich nicht mehr trauen. Hamburg ist zwar Links , aber merkwürdig warum die Wähler alles das wählen von hoher Kriminalität,Dreck,KInderarmut,Obdachlosigkeit ,KItaprobleme,Erziehermangel
    etc wo Bürger in anderen Ländern auf die Strasse gehen.

    Mit45% Wahlanteil in Hamburg liegt die SPD doppelt so hoch wie der BUndestrend und nichts macht man in Hamburg besser als im Bund.

  • was kosten denn die bestellten 5% ? das ist so glaubhaft wie die Statistik der beliebtesten politiker, gell?


  • Genscher's MEEEEHHHR EUROOOPAAAA vergessen die Deutschen NIE !!

    Der Weg in die europäische Zwangs-Haft. ;-(

  • Ach Gott sie lacht so schön. Das ist aber auch schon alles.

    Lila Winke-Winke. PRIMITIV und VERLOGEN.

  • Wieso sollte die abgestorbene Partei denn wieder wählbarer erscheinen? Hat sie irgendwas erreicht, außer einem Magenta-Klecks?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%