Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sonntagsfrage Union verliert Wählerunterstützung

Im aktuellen „Stern-RTL-Wahltrend” büßen CDU und CSU Punkte ein, während sich Opposition und SPD halten. Wäre am nächsten Sonntag Bundestagswahl, würde es für FDP und AfD spannend.
Kommentieren
Die CDU-Vorsitzende entfernt sich weiterhin von der im September 2013 nur knapp verfehlten absoluten Mehrheit. Quelle: Reuters

Die CDU-Vorsitzende entfernt sich weiterhin von der im September 2013 nur knapp verfehlten absoluten Mehrheit.

(Foto: Reuters)

BerlinDie CDU/CSU hat im „Stern-RTL-Wahltrend” wie schon in der Vorwoche an Zustimmung verloren. Die Unionsparteien fielen in der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage um einen Punkt zurück auf 40 Prozent. Für die SPD würden sich demnach unverändert 23 Prozent der Wähler entscheiden.

Die Linkspartei erreichte in der Umfrage wie in der Vorwoche zehn Prozent. Auch für die Grünen wurden unverändert zehn Prozent vorhergesagt. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent - ihr Einzug ins Parlament bliebe damit ungewiss.

Das Institut Forsa befragte für den „Stern-RTL-Wahltrend” vom 6. bis 10. Januar 2503 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Sonntagsfrage: Union verliert Wählerunterstützung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%