Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sonntagstrend SPD erstmals seit September 2018 vor Grünen

Durch die Corona-Krise verschieben sich einer Umfrage zufolge die politischen Kräfteverhältnisse. Erstmals seit 2018 liegt die SPD wieder vor den Grünen.
04.04.2020 - 13:55 Uhr Kommentieren
Die SPD liegt in den Umfragen wieder vor den Grünen. Quelle: dpa
Fahnen von Grünen und SPD

Die SPD liegt in den Umfragen wieder vor den Grünen.

(Foto: dpa)

Berlin Durch die Corona-Krise verschieben sich einer Umfrage zufolge die politischen Kräfteverhältnisse in Deutschland immer weiter. Erstmals seit September 2018 liegt die SPD nach einer am Samstag veröffentlichten Forsa-Erhebung wieder vor den Grünen.

Laut RTL/ntv-Trendbarometer legt die SPD in der Gunst der Wähler auf 17 Prozent zu (plus einen Prozentpunkt), während die Grünen auf 16 Prozent sinken (minus einen Punkt). Die Union klettert auf 37 Prozent (plus einen Punkt). Die AfD liegt unverändert bei neun Prozent, die Linke bei acht, die FDP bei sechs Prozent. Die große Koalition hat damit der Umfrage zufolge eine deutliche Mehrheit. Ein rot-rot-grünes Bündnis käme dagegen auf 41 Prozent.

Die Grünen liegen nach der Forsa-Umfrage nur noch bei Schülern und Studenten vor der Union (37 zu 30 Prozent). Die AfD hat bei Arbeitern die größte Zustimmung vor CDU und CSU (26 zu 24 Prozent).

Bei allen anderen gesellschaftlichen Gruppen und sowohl in Ost als auch in West hat sich dagegen die Union an die Spitze gesetzt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Forsa-Chef Manfred Güllner sagte dem Sender RTL, dass der Höhenflug der Grünen damit vorerst beendet sei.

    Mehr: Konservative Kräfte sägen am Klimagroßvorhaben der EU-Kommission. Tatsächlich sind fehlende Investitionen ein Problem, da die Gelder nun neu verteilt werden.

    • rtr
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Sonntagstrend: SPD erstmals seit September 2018 vor Grünen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%