Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Soziales Engagement CSU will freiwilliges „Deutschland-Praktikum“ für junge Menschen

Die CSU will junge Menschen zu mehr Engagement bewegen. Wer ein Praktikum absolviert, soll künftig Vorteile bei der Studienplatz-Vergabe genießen.
Kommentieren
CSU: Markus Söder will „Deutschland-Praktikum“ für junge Menschen Quelle: dpa
Altenpflege

Junge Menschen sollen ihr „Deutschland-Praktikum“ nach Willen der CSU in sozialen Einrichtungen oder bei der Bundeswehr absolvieren können.

(Foto: dpa)

MünchenDie CSU will junge Menschen mit Vorteilen und Pluspunkten etwa bei der Studienplatz-Vergabe zu einem freiwilligen „Deutschland-Praktikum“ bewegen. Die Praktikumszeit – die CSU denkt an etwa acht bis zwölf Wochen – soll bei staatlichen, sozialen, ökologischen und zivilgesellschaftlichen Einrichtungen oder bei der Bundeswehr absolviert werden können. Das erläuterte CSU-Chef Markus Söder am Montag nach einer Parteivorstandssitzung in München.

Das „Deutschland-Praktikum“ soll demnach ein weiteres Angebot neben Bundesfreiwilligendienst und freiwilligem Wehrdienst sein, um junge Menschen zu einem Engagement für Staat und Allgemeinheit zu bewegen – aber eben zeitlich begrenzt. Der Bundesfreiwilligendienst dauert derzeit mindestens sechs Monate, die Regeldauer sind zwölf Monate.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Soziales Engagement: CSU will freiwilliges „Deutschland-Praktikum“ für junge Menschen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote