Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

SPD-Fraktionsvorsitz Nancy Faeser folgt in Hessen auf Thorsten Schäfer-Gümbel

Der Wechsel an der Spitze der hessischen SPD vollzieht sich nach Plan. Die neue starke Frau gilt als deutlich angriffslustiger als ihr Vorgänger.
Kommentieren
Die Juristin folgt auf Thorsten Schaefer-Gümbel. Quelle: dpa
Nancy Faeser

Die Juristin folgt auf Thorsten Schaefer-Gümbel.

(Foto: dpa)

Berlin Mit Nancy Faeser an der Spitze der SPD-Fraktion könnte es im hessischen Landtag spannender werden. Die Juristin hat sich in ihrer Zeit als Abgeordnete den Ruf einer schlagfertigen und angriffslustigen Rednerin erworben. Es sei ein offenes Geheimnis, dass „Kollegin Faeser gelegentlich etwas spitzer formuliert als ich“, sagte der bisherige Fraktionschef Thorsten Schaefer-Gümbel anlässlich der Amtsübergabe.

Die 49-Jährige sitzt seit 2003 im hessischen Landtag, sie war bereits Generalsekretärin der hessischen SPD, innenpolitische Sprecherin und Vizefraktionschefin. Sie wird dem rechten Flügel der Partei zugerechnet. Bei der Wahl am Mittwoch erhielt sie 27 Jastimmen und eine Gegenstimme von ihrer Fraktion. Sie will beim Landesparteitag im November auch für die Nachfolge von Schäfer-Gümbel an der Spitze der Landespartei kandidieren.

Der Wechsel an der Spitze der hessischen SPD vollzieht sich nach Plan. Als Thorsten Schäfer-Gümbel im März nach drei verlorenen Landtagswahlen und zehn Jahren an der Spitze von Landespartei und Fraktion seinen Rückzug ankündigte, galt Faeser bereits als aussichtsreichste Nachfolgekandidaten. Schäfer-Gümbel wird belohnt mit dem gut dotierten Posten des Personalvorstands bei der bundeseigenen Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Mehr: Der hessische SPD-Landtagsfraktionschef hat den Rückzug von seinen Spitzenämtern angekündigt. Er strebt einen Vorstandsposten bei der GIZ an.

Startseite

Mehr zu: SPD-Fraktionsvorsitz - Nancy Faeser folgt in Hessen auf Thorsten Schäfer-Gümbel

0 Kommentare zu "SPD-Fraktionsvorsitz: Nancy Faeser folgt in Hessen auf Thorsten Schäfer-Gümbel"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote