Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

SPD gibt einen Prozentpunkt ab Grüne trotz Visa-Affäre in Wählergunst stabil

Einer aktuellen Umfrage zu Folge hat die Visa-Affäre die Grünen bislang keine Wählerstimmen gekostet. Dem Institut Forsa zufolge kämen SPD und Grüne zusammen auf 43 Prozent und lägen damit fünf Punkte hinter CDU, CSU und FDP, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre.

HB BERLIN. Trotz der Affäre um den massenhaften Visa-Missbrauch und der Vorwürfe gegen Außenminister Joschka Fischer (Grüne) würden die Grünen wie schon in der Vorwoche zehn Prozent der Stimmen bekommen, berichtete das Magazin „stern“ am Mittwoch unter Berufung auf die Umfrage. Die SPD gebe einen Punkt auf 33 % ab. Die Union bleibe bei 40 %, die FDP lege einen Punkt auf acht Prozent zu. Die PDS verharre bei vier Prozent, die sonstigen Parteien bei fünf Prozent. Bei der Umfrage wurden den Angaben zufolge zwischen dem 7. und 11. Februar 2502 Personen befragt.

Startseite
Serviceangebote