Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz Abkehr von der schwarzen Null

Welche Wirtschaftspolitik wird Martin Schulz, der designierte Kanzlerkandidat der SPD, verfolgen? Eine Analyse früherer Reden gibt Hinweise. Mit Schulz an der Macht könnte es einige Richtungswechsel geben.
„Das ist eine neue Ära.“ Quelle: dpa
Schulz (l.) und Gabriel auf der Sonder-Fraktionssitzung der SPD

„Das ist eine neue Ära.“

(Foto: dpa)

Berlin, BrüsselEs ist fünf Minuten nach zwölf, als Martin Schulz den Gang entlanggeeilt kommt. Der Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten ist an diesem Mittwochmittag auf dem Weg in die Sondersitzung der SPD-Bundestagsfraktion, um sich dort den Abgeordneten vorzustellen. Als er den Saal betritt, erheben sich die Parlamentarier und beginnen zu klatschen. Immer frenetischer wird der Applaus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz - Abkehr von der schwarzen Null