Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Spezialeinheit gegen Geldwäsche Schäuble rüstet im Kampf gegen Terror-Finanzierung auf

Finanzminister Schäuble will Geldwäsche und Terror-Finanzierung stärker bekämpfen – und rüstet nun eine dafür zuständige Einheit auf. Diese war jedoch bislang nur mäßig erfolgreich. Gerade im Immobilienbereich stockt es.
08.08.2016 - 06:20 Uhr
Der Finanzminister lässt die Finanical Intelligence Unit vom BKA zum Zoll wechseln – damit steht sie unter seiner Befehlsgewalt. Quelle: Reuters
Wolfgang Schäuble

Der Finanzminister lässt die Finanical Intelligence Unit vom BKA zum Zoll wechseln – damit steht sie unter seiner Befehlsgewalt.

(Foto: Reuters)

Berlin Nach den Terroranschlägen von Paris waren gerade zwei Wochen vergangen, als sich der französische Finanzminister Michel Sapin Anfang Dezember zu seinem deutschen Kollegen Wolfgang Schäuble (CDU) nach Berlin aufmachte. Europa müsse endlich energischer gegen Terror-Finanzierung und Geldwäsche vorgehen, waren sich beide einig. Jeder EU-Staat müsse deshalb eine Zentralstelle für verdächtige Finanztransaktionen einrichten, lautete eine Forderung von Schäuble und Sapin.

Financial Intelligence Unit (FIU) heißen diese Sammelstellen für Hinweise auf Geldwäsche und Terror-Finanzierung. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 wurde in Deutschland bereits eine FIU beim Bundeskriminalamt (BKA) eingerichtet. Schäuble kennt sie aus seiner Zeit als Innenminister – und nun wird er sich als Finanzminister der Einheit wieder annehmen. Die FIU wird vom BKA zum Zoll wechseln, der dem Finanzministerium untersteht. Und dann kräftig ausgebaut werden. Den Plan verkündete Schäuble bereits beim Treffen mit Sapin. Mit den jüngsten Anschlägen in Deutschland gewinnt das Vorhaben Brisanz.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Spezialeinheit gegen Geldwäsche - Schäuble rüstet im Kampf gegen Terror-Finanzierung auf
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%