Sprachdefizite Schröder-Köpf will Migrantenkinder stärker fördern

Kinder mit Migrationshintergrund müssten im frühen Kindesalter besser sprachlich gefördert werden, so die niedersächsische Integrationsbeauftragte. Dafür müssten auch die Eltern stärker mit ins Boot geholt werden.
15 Kommentare
Doris Schröder-Köpf: Integrationsbeauftragte von Niedersachsen. Quelle: dpa

Doris Schröder-Köpf: Integrationsbeauftragte von Niedersachsen.

(Foto: dpa)

BerlinAnlässlich des Integrationsgipfels hat Doris Schröder-Köpf (SPD) als neue Integrationsbeauftragte von Niedersachsen eine bessere frühkindliche Sprachförderung gefordert. „Ein sehr großer Teil der Kinder mit Migrationshintergrund weist im Vorschulalter Sprachdefizite auf und dürfte daher ohne zusätzliche Förderung Probleme haben, dem Schulunterricht zu folgen“, sagte Schröder-Köpf Handelsblatt Online.

„Die Kinder sind dann irgendwann abgehängt, und das müssen wir verhindern“, sagte die die Ehefrau von Altkanzler Gerhard Schröder. Es müsse stärker und gezielter gefördert werden. Zudem müsse es eine bessere Verzahnung zwischen Krippe, Kita und Grundschule geben. Auch im weiterführenden Bereich der Schule müsse die Förderung fortgesetzt werden. „In Niedersachsen haben wir Ansätze dazu, die wir ausbauen wollen“, kündigte Schröder-Köpf an.

„Es hängt eine Menge davon ab, ob es uns gelingen wird, die Eltern mit Migrationshintergrund stärker mit ins Boot zu holen“, sagte die SPD-Politikerin. „Wir müssen Eltern unterstützen, damit sie wiederum ihre Kinder besser unterstützten können.“ Viele Mütter und Väter mit Migrationshintergrund hätten immer noch Hemmungen, Lehrer anzusprechen, sich über den Leistungsstand ihrer Kinder zu informieren oder zu fragen, wo der Schuh drücke. Elternlotsenprojekte könnten den Kontakt zwischen Schule und Elternhaus intensivieren.

Zudem könnten Lehrer mit Migrationshintergrund eine Vermittlerrolle spielen und als positive Vorbilder dienen. Bei der Polizei seien entsprechende Rollen bereits zu beobachten. „Wir erleben das täglich im Berufsalltag von Polizisten in Niedersachsen, die einen Zuwanderungshintergrund haben. Sie können auf die Sorge und Nöte von Migranten ganz anders eingehen“, sagte Schröder-Köpf.

  • hea
Startseite

Mehr zu: Sprachdefizite - Schröder-Köpf will Migrantenkinder stärker fördern

15 Kommentare zu "Sprachdefizite: Schröder-Köpf will Migrantenkinder stärker fördern"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das Problem wird nur gelöst wenn das Sozialamt Sprachkenntnisse telepathisch vermitteln kann weil es bei den Eltern große Sprachdefizite gibt und sie oft garnicht mit den Lehrern kommunizieren können,geschweige denn ihrem Nachwuchs bei den Schulaufgaben helfen können.frau Schröder-Köpf kann ja schon mal anfangen die Steine den Berg hinauf zu schieben.

  • Dann sollten die "Natur Hausfrauen" ohne dt.Sprachkenntnisse auch kein ALG2 gekommen sondern sich vom Ehemann unterhalten lassen.

  • Die Einstellung von Schröder -Kopf ist wie eine Anstellung
    eines Familienmitgliedes um das Haushaltseinkommen zu erhöhen. Vermutlich muss Gerd Schröder bei seinen 7 Dienstwagen Benzin sparen. Aber selbst Schröder -Kopf findet noch genügend gespannte Zuhörer.

  • Prima Idee. Dem dt. Arbeitnehmer noch mehr Geld wegnehmen, um nicht deutsche sondern Mitgrantenkinder "zu fördern". Kann man nicht für die ganzen Transferleistungen auch mal Integration fordern?

  • Es gibt nur zwei Möglichkeiten um diesem Teufelskreis der massenhaften Unterschichteinwanderung zu entkommen entweder diese Kinder werden durch die Verursacher dieser Armutseinwanderung Firmen und Politiker ausgebildet und natürlich auch von diesen selbst finanziert oder diese Kinder werden samt Ihren uneinsichtigen Eltern zurück in die alte Heimat geschickt. Wieso soll die gesamte Bevölkerung in Deutschland für die jahrzentelangen Fehler dieser beider Gruppen immer bezahlen, wo wirklich nur diese einen Nutzen daraus ziehen.
    In jedem Land in dem Ich Einwandern will ist es doch im eigenen Interesse notwendig das ich die Sprache des Landes lerne und mich anpassen muß-in Deutschland bisher nicht nötig und ein öffentliches Tabu ?

  • wissen sie, wieviel Beide Partner verdienen müssten, um über den Hartz IV Satz einer 4-8köpfigen Familie zu kommen? Für große Familien rentiert sich Hartz eher als Arbeit - Holland hat Sozialhilfe gedeckelt - ab bestimmter Kinderzahl gibts nicht mehr Geld. In DE kann man mit Kindern reich werden.

  • Wenn sie sich jetzt schon ausgegrent fühlen, möchte ich nicht wissen, wie es ihnen in 20,30 Jahren hier gehen wird -- in Frankfurt am Main werden dann nur noch 30% Biodeutsche sein.

  • die Frauen in den arabisch-türischen Familien sind aber von Natur aus hausfrau und brauchen damit weder Arbeiten noch müssen sie sich in der Sprache des Landes dann verständigen. Die sind nicht zum arbeiten hier!

  • Wieder werden nur Ausländer gefördert. Warum weigert man sich, den Deutschen diese Förderung zu kommen zu lassen? Wollen die Schröders noch mehr ausländische Kinder adoptieren, damit sie für Schröders arbeiten(Hartz IV) können? Wer bremst die Schröder in ihrer Kinderverachtung?

  • Wieder werden Ausländer gefördert und unterstützt. Wollen die Schröder noch mehr ausländische Kinder adoptieren, damit die Kinder für Schröder arbeiten (Hartz IV, wie Hr. Schröder es per Gesetz durchsetzte)können? Warum werden Deutsche so verachtet und erhalten nicht die Förderung, die man unbedingt den Ausländer zu kommen lassen will? Deutscjland wird auf Anweisung der Politiker zum Sklavenstaat. Sklaven dürfen nur Deutsche sein!!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%