Staatliche Subventionen Topmanager fordern mehr Geld für E-Autos

Deutsche Topmanager fordern vom Staat mehr Geld für die Entwicklung von Elektroautos. Andernfalls, so die Unternehmer, könne bis 2020 nicht die anvisierte Zahl an benzinfreien Fahrzeugen auf die Straße gebracht werden.
10 Kommentare
Bis 2020 sollen eine Million E-Autos in Deutschland unterwegs sein. Quelle: dpa

Bis 2020 sollen eine Million E-Autos in Deutschland unterwegs sein.

(Foto: dpa)

DüsseldorfMehr staatliche Hilfe für die Einführung von Elektroautos fordern Topmanager der deutschen Industrie, Wissenschaftler und Verbände. Die Bundesregierung könnte ansonsten ihre selbst gesteckten Ziele zur Einführung von Elektroautos verfehlen, warnen die in der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) vertretenen Experten.

Wie die „Wirtschaftswoche“ am Samstag vorab unter Berufung auf den Entwurf zum Dritten Bericht des Beratungsgremiums berichtete, wird nach jetzigem Stand „das gemeinsame Ziel von einer Million Elektrofahrzeugen in 2020 nicht erreicht“. Deshalb sei zusätzliche Unterstützung nötig. Die bisher von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten Hilfen, darunter die regionalen Schaufenster Elektromobilität und die milliardenschwere Forschungsförderung, reichen nach Ansicht der NPE nicht aus, um das Ziel zu erreichen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dapd
Startseite

10 Kommentare zu "Staatliche Subventionen: Topmanager fordern mehr Geld für E-Autos"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Marco Isenschmid, mache Business Deveopment für German e Cars aus Kassel. Das Bedürfnis der der Privatanwender in der Schweiz ist gleich Null. Ich selber fahre seit August 2011 ein Stromos. Herrliches Zweitfahrzeug und mache inziwschen mehr Kilometer mit dem Stromauto. Vergesst die Subventionen. die Leute müssen lernen umzudenken. Da kann der Staat sensiblisieren. Nur ist da die Autolobby zu stark, siehe das Zürückkrebsen von Doris Leuhard betr. der des AKW Ausstiegs. Geld regiert die Welt bis es die Welt nicht mehr gebt. Arme Menschen zerstören sich selber, hat mein Grossvater schon immer gesagt. Also Vollgas Elektroauto, dann da duert es noch ein bisschen länger bis wir unsere Natur ausgebeutet haben!!!

  • @ WolfgangPress,
    Subventionen machen schon Sinn, wenn sich um befristete Anschübe handelt.

  • Das ist schon unverschämt ! Da kassiert ein Vorstand von VW ein Jahresgehalt von 17 Mio. €! Die Automobilindustrie wirbt mit 5-stelligen Boni (Durchschnitt) für Ihre Mitarbeiter und der Steuerzahler soll die Entwicklung für Elektrofzge. finanzieren ? Ja gehts noch ?
    Die Abwrackprämie von 2009 würde ich H.Winterkorn persönlich in Rechnung stellen. Schon vergessen 2500 € als Konjunkturprogramm.

  • Jede Art von Subventionen ist abzulehnen! Wenn etwas nur mit Subventionen funktionieren kann, dann stimmt das Geschäftsmodell nicht.

    Nun könnte man aber einwenden, dass man den GR die Euros hochkant in den Allerwertesten bläst und warum sollte dann die deutsche Industrie nicht auch Geld in den Hintern geblasen bekommen. Ich bin dafür dass keiner von beiden etwas bekommt. Wenn es aber dennoch sein muss, dann natürlich lieber die deutsche Industrie.

  • Deutschland hat über 2 Billionen Schulden und soll nach der Milliardensubventionierung in den Jahren 2009/10 nun einem Indutriezweig, der schon seit jeher Gewinne im Überfluss erwirtschaftet, wiederum Subventionen hinterher schmeißen. Wer zahlt denn die höchsten Löhne???? Deshalb kann ich das nur strikt ablehnen.

  • Hallo,
    warum wird dieses Argument nicht für Photovoltaik angewand?

  • Ich würde einfach ein Gesetz machen, wo nach min. 10% Elektroautos verkauft werden müssen und wer es nicht schaft bekommt eine Strafe. Mal sehen wie schnell die Autoindustrie am Forschen ist und das ohne Subventionen.

  • Bitte mal den Tesla Model S von Tesla Motors angucken der nächsten Monat in Amerika rauskommt!

    Ein Autofirma die 2003 in Silicon Valley gegründet wurde ist enorm weit mit dem Elektroauto

    Da verstehe ich die Forderung der großen Konzerne nicht, die Geld für die Entwicklung bekommen wollen!

    Wen die deutsche Autoindustrie weitherin nicht das Elektroauto fördert wird es ihnen bald wie General Motors dank ihrer SUV´s im Jahr 2008 gehen

  • "Die bisher ... milliardenschwere Forschungsförderung"

    milliarden sind schon geflossen,
    VW hat letztes jahr sogar 8mio für elektromobilität bekommen, trotz gewinn von 11milliarden euro!

    der staat versagt beim festlegen von standards! und infrastruktur! aber stattdessen soll er den unternehmen mit milliarden gewinne noch geld hinterherschmeißen wtf...gier at its finest. roflcopter gtfo sag ich da nur und lieber mal kräftiger besteuern...

  • Eine Branche, in der in diesem Jahr Rekordumsätze und Milliardengewinne erzielt worden sind, die immer astronomischere Dividenden ausschüttet, hat kein Geld für Forschung und Entwicklung.
    Das ist betrüblich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%