Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Stärkere Förderung CDU und CSU umgarnen Fintechs

Politiker der Unionsparteien schlagen sich auf die Seite junger Technologieunternehmen der Finanzbranche. In einem Positionspapier pochen sie auf eine Förderung von „Fintech“-Unternehmen.
13.04.2016 - 17:16 Uhr
In der Bundespolitik finden Politiker Gefallen an Fintechs: So sollen Banklizenzen schneller erteilt werden. Quelle: dpa
Handynutzer vor dem Reichstag

In der Bundespolitik finden Politiker Gefallen an Fintechs: So sollen Banklizenzen schneller erteilt werden.

(Foto: dpa)

Berlin Die Politik entdeckt Fintechs, also junge Unternehmen mit einem Fokus auf digitale Dienstleistungen für die Finanzbranche. „Im Fintech-Bereich liegen unheimliche Chancen“, urteilt der CSU-Finanzexperte Alexander Radwan. „Wir wollen die Innovationsstärke der Unternehmen in Deutschland fördern und Deutschland als wichtigen Standort für die Digitalisierung des Finanzmarktes positionieren“, ergänzt CDU-Finanzexperte Philipp Murmann.

Beide Unionspolitiker haben ein Positionspapier mit der Absicht verfasst, die noch junge, aber dynamisch wachsende Branche stärker zu fördern. Dabei geht es in erster Linie um den Abbau bürokratischer Hemmnisse. Zählte man in Deutschland 2013 rund 50 Anbieter digitaler Bankdienstleistungen, sind es mittlerweile rund 500. Sie sind dabei, den klassischen Bankenmarkt zu revolutionieren, da sie als sehr nutzerfreundlich gelten, das Bezahlen vereinfachen, die Kreditvergabe beschleunigen und auch in der Geldanlage aktiv sind.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%