Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Statistisches Bundesamt 47 Prozent der Beschäftigten bekommt Urlaubsgeld

Vor allem im Maschinenbau und der Automobilwirtschaft wird überdurchschnittlich viel bezahlt. Doch es gibt große Unterschiede – auch zwischen Ost und West.
Kommentieren
Nur jeder zweite Tarifbeschäftigte startet mit einem finanziellen Bonus in den Urlaub. Quelle: dpa
Urlaubsgeld

Nur jeder zweite Tarifbeschäftigte startet mit einem finanziellen Bonus in den Urlaub.

(Foto: dpa)

Wiesbaden Nur knapp jeder zweite Beschäftigte in Deutschland (47 Prozent) erhält Urlaubsgeld. Im Durchschnitt gibt es in diesem Jahr 1281 Euro brutto für die Urlaubskasse, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das sind 3,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Allerdings gibt es deutliche Unterschiede zwischen einzelnen Branchen sowie zwischen Ost und West.

Arbeitnehmer im früheren Bundesgebiet bekommen im Schnitt 1317 Euro, in den neuen Ländern sind es 927 Euro. Überdurchschnittlich viel wird im Maschinenbau (2358 Euro) und in der Automobilwirtschaft (2113 Euro) gezahlt. Dort haben auch nahezu alle Tarifbeschäftigte einen Anspruch auf Urlaubsgeld. Im Bereich öffentliche Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung gibt es den Angaben zufolge dagegen kein Urlaubsgeld.

Mehr: Welche Branchen am meisten Urlaubsgeld bezahlen, lesen Sie hier.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Statistisches Bundesamt: 47 Prozent der Beschäftigten bekommt Urlaubsgeld"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.