Steuerhinterziehung Kultur-Staatssekretär gibt sein Amt auf

Nach Bekanntwerden seiner Steuerhinterziehung muss der Berliner Kultur-Staatssekretär André Schmitz jetzt den Hut nehmen. Er gehört zu einer Riege kürzlich aufgedeckter prominenter Steuerhinterzieher.
4 Kommentare
Der SPD-Politiker André Schmitz hat wie erwartet die Konsequenzen gezogen. Quelle: dpa

Der SPD-Politiker André Schmitz hat wie erwartet die Konsequenzen gezogen.

(Foto: dpa)

BerlinDer Berliner Kultur-Staatssekretär André Schmitz (SPD) hat nach Bekanntwerden eines mehrere Jahre zurückliegenden Steuerbetrugs am Dienstag wie erwartet sein Amt aufgegeben. Er habe den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gebeten, ihn von seinen Aufgaben zu entlassen, teilte Schmitz mit.

Das Wort Rücktritt kam in der schriftlichen Erklärung des 56-Jährigen nicht vor. Schmitz hatte eingeräumt, die Erträge eines Guthabens von fast einer halben Million Euro in der Schweiz nicht korrekt versteuert zu haben. Daraufhin hatte der SPD-Bundesvorsitzende Sigmar Gabriel indirekt gefordert, Konsequenzen zu ziehen.

  • dpa
Startseite

4 Kommentare zu "Steuerhinterziehung: Kultur-Staatssekretär gibt sein Amt auf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Einem anderen Artikel zufolge,der leider nicht mehr kommentiert werden kann..., kann ein Arbeitnehmer nach Gerichturteil wegen Steuerhinterziehung gekündigt werde. Man fragt sich unwillkürlich wieviel Stufen von Recht in Deutschland existieren. Kann ein Unternehmer wegen Steuerhinterziehung enteignet werden? ... nein er zahlt eine kleine Strafe und gut ist...Wer finanziert diese Richter...

  • Wie ist es möglich, dass (einer der angeblich unterbezahlten Beamten) als solcher fast ein halbe Mio horten kann?
    Offensichtlich zu unbedarft sich um eine eigenverantwortliche Alterversorgung zu kümmen, aber clever genug die nahezu kostenfrei Überversorgung auf Kosten der Steuerzahler noch weiter durch Betrug aufzubessern?
    Das passt doch etwas nicht zusammen!
    Wie wäre es in Steuerbetrugsfällen endlich die "Aberkennung der bürgerlichen Ehrenrechte" anzuwenden?

  • Der Kultur-Staatssekretär hat der Gemeinschaft in Höhe von 25.000 € geschadet und nimmt seinen Hut.

    Wowereit hat der Gemeinschaft in Höhe von ... Mrd. € geschadet ("..." setzen Sie selbst ein). Weshalb ist der noch im Amt? Hängt es mit seinem Parteibuch zusammen? Nur weil er ein Sozi ist, darf er die Gemeinschaft ausnehmen?

    Wenn wir von Leuten Rücktritte wegen ihrem unehrenhaften Verhalten der Gemeinschaft gegenüber fordern und durchsetzen, dann sollten wir dies grundsätzlich so vornehmen.

  • Wasser predigen, WEIN SAUFEN. Widerlich ist das !

    "Klaus Wowereit steckt in der Klemme: Sein Kulturstaatssekretär André Schmitz führte jahrelang ein Schwarzgeldkonto in der Schweiz. Berlins Bürgermeister wusste davon, schwieg aber. Schmitz soll im Amt bleiben, doch Parteichef Gabriel ist alarmiert. ..."

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wowereits-kultur-staatssekretaer-schmitz-hatte-schwarzgeld-konto-a-950806.html

    Der Berliner Party-König schweigt also auch bei Betrug. Abgründe tun sich da auf !!!

    Frau Schwarzer regt sich auf, dass sich die Deutschen über ihren Betrug aufregen. Gehts noch ??

    Promies und Politiker alle in einen Sack.

    Abtreibung und Prostitution sind lt. Frau Schwarzer "Freiheiten", wie abstrus !

    --> Ende von Moral und "Recht auf Leben ab der 1. Woche".

    "Kachelmann attackiert Erzfeindin "Woher hat Schwarzer diese Millionen? Provision für jede Abtreibung?"

    http://www.focus.de/panorama/welt/provision-fuer-jede-abtreibung-joerg-kachelmann-shitstormt-gegen-alice-schwarzer_id_3588091.html

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%