Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Steuerliche Unterstützung Ministerin Karliczek will Forschungsförderung ausbauen – auch für große Firmen

Die Ministerin will Firmen bei der Forschung steuerlich unterstützen – unabhängig von ihrer Größe. Damit geht sie auch einem Streit mit der EU aus dem Weg.
Staatliche Förderung soll den Mittelstand innovativer machen. Quelle: Siemens
Maschinensteuerung per Tablet

Staatliche Förderung soll den Mittelstand innovativer machen.

(Foto: Siemens)

BerlinWenn Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) heute seinen Rundgang auf der Hannover Messe macht, steht natürlich das Thema Digitalisierung im Vordergrund. Doch die innovativen Unternehmen, die Altmaier besuchen wird, sind vor allem größere mit mehr als 500 Mitarbeitern. Tatsächlich fällt es kleinen und mittleren Unternehmen schwerer, bei der Digitalisierung mitzuhalten.

Gerade mal 41 Prozent der Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern sind innovationsaktiv, zeigt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung. Bei den Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten sind es dagegen 80 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019

Mehr zu: Steuerliche Unterstützung - Ministerin Karliczek will Forschungsförderung ausbauen – auch für große Firmen