Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Steuermilliarden gegen Fahrverbote? Bundesregierung berät mit Bürgermeistern über kostenlosen Nahverkehr

Die Bundesregierung erhöht den Druck, kostenlosen Nahverkehr zu ermöglichen. Die Bürgermeister der vorgesehenen Modellregionen beraten am Montag über den Plan. Die Kommunen favorisieren andere Lösungen, um für saubere Luft zu sorgen.
Rund 60 Städte in Deutschland verletzen die Grenzwerte. Quelle: dpa
Feinstaubalarm in Stuttgart

Rund 60 Städte in Deutschland verletzen die Grenzwerte.

(Foto: dpa)

Berlin Der Plan stand schwarz auf weiß in dem Brief an die Europäische Union, darum muss er auch Wirklichkeit werden – Proteste hin oder her: Nach diesem Motto verfolgt die geschäftsführende Bundesregierung ihr Ziel, kostenlosen Nahverkehr in Deutschland salonfähig zu machen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Steuermilliarden gegen Fahrverbote? - Bundesregierung berät mit Bürgermeistern über kostenlosen Nahverkehr

Serviceangebote