Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Steuern Freibier für Brauereimitarbeiter bleibt steuerfrei

Brauereimitarbeiter dürfen weiterhin steuerfrei Getränke mit nach Hause nehmen. Das Bundesfinanzministerium hatte zuletzt überlegt, dies zu ändern.
10.01.2020 - 19:33 Uhr Kommentieren
Beschäftigten stehen pro Arbeitstag 2,5 Liter steuerfreies Bier zur Verfügung. Quelle: dpa
Bierflaschen

Beschäftigten stehen pro Arbeitstag 2,5 Liter steuerfreies Bier zur Verfügung.

(Foto: dpa)

Berlin Die umstrittene Besteuerung von Haustrunk ist vom Tisch. Ein Beamter des Bundesfinanzministeriums erklärte den Länderfinanzministern in einem Brief: „Nach Auswertung ihrer Stellungnahme teile ich mit, dass ich von einer Gesetzesinitiative zur Abschaffung der Steuerbefreiung für Haustrunk absehen werde.“ Das Schreiben liegt dem Handelsblatt vor.

Bislang dürfen Brauereimitarbeiter Getränke gratis mit nach Hause nehmen. Beschäftigte über 18 Jahren haben pro Arbeitstag demnach Anspruch auf 2,5 Liter steuerfreies Bier. Sie sind Teil ihres Lohns und tarifvertraglich verankert, die Beschäftigten müssen aber darauf keine Steuern zahlen. Im Bundesfinanzministerium gab es Überlegungen, dies zu ändern. Das Ministerium hatte deshalb die Länder um eine Stellungnahme gebeten.

Die Pläne hatten zu Widerstand unter Brauereien, Gewerkschaftlern und Landesfinanzministern geführt. Das Gratis-Getränkeangebot sei eine jahrzehntealte Tradition und zudem Teil der betrieblichen Leistungen der Arbeitgeber, argumentierte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes haben die Brauereien in Deutschland im vergangenen Jahr rund 131.000 Hektoliter Bier als Haustrunk an ihre Mitarbeiter abgegeben.

Mehr: Fleischersatz statt Bier – Bitburger investiert seit einiger Zeit in junge Firmen. Der Chef der Bitburger Holding spricht erstmals über die Strategie des Familienkonzerns.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    Mehr zu: Steuern - Freibier für Brauereimitarbeiter bleibt steuerfrei
    0 Kommentare zu "Steuern: Freibier für Brauereimitarbeiter bleibt steuerfrei"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%