Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Studentenwohnung Mit diesen 12 Tipps findest du ein WG-Zimmer

WG-Zimmer sind gefragt wie nie. Aber wie findet man eine bezahlbare Unterkunft? Zwei Studenten und der Gründer von wg-suche.de geben dir ihre Tipps und Erfahrungen weiter.
  • Alisa Sonntag
07.11.2018 - 14:01 Uhr Kommentieren
Studentenstädte WG-Zimmer
Endlich auspacken

In Studentenstädten rennen Bewerberinnen die Buden ein. (Foto: Imago)

Dieser Artikel ist am 07. November 2018 bei Orange - dem jungen Portal des Handelsblatts - erschienen.

Nach der Schulzeit Zuhause ausziehen, das klingt nach Freiheit, Abenteuer und Spaß. Doch wer sein Elternhaus verlassen will, muss erst einmal neue Vier Wände finden. Und das ist meistens gar nicht so spaßig. Günstiger Wohnraum für junge Leute ist knapp, vor allem in den Studentenstädten. Deswegen sind Zimmer nicht nur teuer, sondern auch schwer zu bekommen.

WG gesucht? Mit diesen 12 Tipps findest du ein Zimmer!

250 Euro sind laut Bafög für die Wohnkosten vorgesehen – im bundesweiten Schnitt zahlen Studierende laut einer Umfrage des Deutschen Studentenwerks aber 323 Euro. In Hamburg sind es sogar ganze 387 Euro.

Selbst in Dresden und Leipzig, laut Umfrage des Deutschen Studentenwerks die Städte, in denen Studierende deutschlandweit am wenigsten für die Miete zahlen müssen, reicht der Bafög-Satz für die Miete nicht mehr aus. Dort müssen Studentinnen im Schnitt 264 Euro Mietkosten zahlen. Die Preise allein sind schon ein deutliches Zeichen dafür, wie angespannt die Mietmärkte sind.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Doch auch ein Blick in die Wohnheime verdeutlicht das. Laut des Deutschen Studentenwerks sind die Wartelisten für Wohnheimplätze übervoll. In München waren es zu Beginn des neuen Semesters im Oktober über 10.000 Menschen, die sich für einen Platz im Wohnheim beworben haben, aber keinen bekommen konnten. In Stuttgart waren es 4.000, in Frankfurt am Main 2.600.

    Wir haben uns mit jungen Leuten unterhalten, die lange auf der Suche nach einer Unterkunft waren und jetzt endlich was gefunden haben. Veliko, 25, musste bei der WG-Suche in Berlin erst einmal für zwei Monate bei einem Freund einziehen, weil er auf Anhieb nichts gefunden hat.

    Und Franz, 23, hat seine ursprüngliche WG kurzfristig wieder abgesagt – er musste dann innerhalb von einer Woche ein neues Zimmer finden. Beide haben letztendlich noch ein Zimmer gefunden. Uns haben sie ihre Tipps verraten. Genau wie Carsten, der das Portal wg-suche.de mitgegründet hat.

    1. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Nutze alle möglichen Portale

    Das bedeutet zuerst, alle WG-Portale zu durchforsten – nicht nur eins. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten. Facebook-Gruppen zum Beispiel, in denen du ortspezifisch nach Zimmern oder Mitbewohnern suchen kannst. Ansonsten geht es auch ganz analog: An jeder Uni gibt es Schwarze Bretter, an denen du nach Angeboten suchen oder selbst deutlich machen kannst, dass du ein Zimmer suchst. In manchen Städten gibt es auch andere Möglichkeiten wie WG-Speed-Dating. Am Ende ist es wie bei Tinder: Je mehr Optionen du hast, desto größer die Chance auf ein Match.

    2. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Bewirb dich beim Studentenwohnheim

    Ob du dort einen Platz bekommst, kann dir keiner versprechen. Aber wenn, dann hast du ein verlässliches, günstiges Zimmer sicher. Wohnheim-Zimmer muss man zwar über ein Jahr verbindlich mieten – das sollte dir aber keine Sorgen machen, sagt Franz: „Falls sich etwas anderes ergeben sollte, bekommst du das Zimmer auf jeden Fall über einen Untermieter wieder los.“

    3. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Frage alle, die du kennst

    Frage Freunde, ob sie Kontakte in der jeweiligen Stadt haben. Bitte sie, in ihrem Freundeskreis nach offenen Zimmern zu fragen und dein Anliegen auf Facebook, Instagram und Twitter zu teilen. Viele Wohngemeinschaften lassen sich lieber auf Freundesfreunde ein als auf Fremde.

    Auch Veliko hat seine neues WG-Zimmer in Berlin über einen Freund gefunden. Das Zimmer war gar nicht öffentlich inseriert, sondern nur unter Freunden bei Facebook ausgeschrieben. „Ich zahle 350 Euro für 20 Quadratmeter, das ist für Berlin sehr billig. Wäre das Zimmer öffentlich ausgeschrieben gewesen, hätten die Bewerber der WG die Türen eingerannt.“

    4. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Schreibe eine Anzeige für dich selbst

    Du kannst nicht nur auf Anzeigen von anderen Menschen antworten – du kannst auch eine eigene Anzeige aufgeben. Nicht für ein WG-Zimmer. Sondern für dich. „Das funktioniert bei uns super“, schreibt Carsten von wg-suche.de.

    In einer eigenen Anzeige kannst du aufschreiben, wer du bist und was du der WG bringst. Carstens Tipp: selbst in die Lage der Wohngemeinschaften versetzten und sich fragen: Was wollen die wissen und welche Infos brauchen sie, um zu entscheiden, wer bei ihnen einziehen darf.

    5. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Sei schnell

    „Wenn man sich in Berlin auf ein WG-Zimmer bewirbt, für das die Anzeige schon einen Tag drin ist, ist es meist schon zu spät“, meint Veliko. Meist bekomme man dann gar keine Antwort mehr. Er habe sich deswegen während der WG-Suche einen Mail Alert eingerichtet – und immer sofort geantwortet, wenn eine Mail kam: „Zum Glück hatte ich noch eine Woche lang frei und konnte immer sofort schreiben.“

    Dabei habe er auch gemerkt: früh suchen hilft nicht immer. Viele der Angebote seien kurzfristig. „Die suchen dann jemanden in zwei Wochen – das nützt einem nichts, wenn man zwei Monate vorher anfängt zu suchen.“

    6. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Sei vor Ort

    Wer mit dir zusammenleben will, will dich kennenlernen. Über Skype, Google Hangouts und WhatsApp-Videoanrufe geht das einfach nicht. Das hat auch Franz gemerkt. Als er für sechs Wochen ins Ausland gegangen ist, hatte er eigentlich ein WG-Zimmer sicher. Im Ausland kam dann die Absage.

    „Dann habe ich in Hotel- und Hostellobbys gesessen und versucht, mich den WGs über Messengerdienste vorzustellen“, erzählt er. „Das hat natürlich nicht geklappt.“

    7. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Anrufen statt Schreiben

    Deine Mail kann schnell zwischen den anderen Bewerbern untergehen, auf einen Anruf muss die WG aber reagieren. So kannst nicht nur du deine zukünftigen Mitbewohner besser kennenlernen – sondern auch sie dich. Alles ist persönlicher als eine Mail.

    8. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: individuelle Nachricht statt Copy & Paste

    Die WG will wissen, wer du bist. Nicht, was du glaubst, was sie gern hören würde. Vermeide also nichtssagende Floskeln. Schreibe nicht, dass du ab und an gern feiern gehst. Schreib einfach ganz ehrlich, dass du drei Abende die Woche in deiner Stammkneipe sitzt.

    Aber füg‘ ruhig auch hinzu, dass sie mal mitkommen sollen – denn die Barkeeperin gibt deinen Freunden gern mal ein Bier aus. Deine Nachricht sollte persönlich, aber auch strukturiert und nicht zu lang sein.

    9. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Komm‘ pünktlich und allein

    Selbst, wenn die WG es mit der Pünktlichkeit sonst nicht so genau nimmt: Beim WG-Casting konkurrierst du mit vielen anderen Menschen, die pünktlich sein werden. Sei du es also auch. Dann kannst du auch ganz selbstbewusst du selbst sein und musst dich für niemanden klein machen. Und mach nicht diesen einen Fehler, den viel zu viele machen: Bring nicht deine Mama mit. Oder deine Freundin. Oder überhaupt wen.

    Auch nicht, wenn deine Freundin so unbedingt die Stadt sehen will, in die du ziehst. Sie wird wohl einen langen Spaziergang machen müssen – denn wer zum WG-Casting nicht alleine kommt, ist direkt raus.

    10. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Gründe deine eigene Wohngemeinschaft

    „Wenn alles nichts hilft, gibt es auch noch die Option, selbst eine WG zu gründen“, schlägt Carsten von wg-suche.de vor. Oft sei es einfacher, zu dritt oder zu viert eine geeignete Wohnung zu finden als allein. Du kannst beispielsweise auf Facebook in die entsprechenden Wohnungssuche-Gruppen schreiben oder in ein Gesuch auf einem WG-Portal schreiben, dass du Mitbewohner für eine WG-Gründung suchst.

    11. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Schraube deine Erwartungen runter

    Wenn das WG-Angebot nicht zu deinen Erwartungen passt, solltest du vielleicht deine Erwartungen runterschrauben. Carsten empfiehlt, im Notfall erstmal ein Zimmer zur Untermiete für ein paar Wochen oder Monate zu suchen. Dann kannst du, wenn die heiße Phase vorbei ist, also Anfang Dezember, in Ruhe und mit weniger Konkurrenz ein WG-Zimmer suchen.

    Eine andere Möglichkeit ist es, weiter außerhalb nach einem WG-Zimmer zu suchen. Für Leipzig zum Beispiel schlägt Franz dabei Weißenfels und Wurzen vor: „Dort gibt es große Wohnungen für wenig Geld – und Studenten dürfen ja meist kostenlos den Öffentlichen Nahverkehr nutzen.“

    12. Tipp für die Suche nach einem WG-Zimmer: Halte durch

    Die WG-Suche ist nicht immer schön. Veliko wollte eigentlich eine WG gründen – er erzählt von Massenbesichtigungen bei der Wohnungssuche, bei der 20 Personen sich zehn Minuten lang eine Wohnung ansehen durften (ohne Fotos machen zu dürfen), die noch bewohnt war. Oder manchmal auch schon vergeben.

    Trotzdem rät er zu Optimismus: „Man kommt immer irgendwo unter, zur Not eben erstmal nur für eine kurze Zeit.“ Da gilt es, Geduld und Fassung zu bewahren – und weiterzusuchen.

    Mehr: Lohnt sich Immobilienscout24 noch bei der Wohnungssuche?

    Startseite
    0 Kommentare zu "Studentenwohnung: Mit diesen 12 Tipps findest du ein WG-Zimmer"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%