Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tarifkonflikt Straßenmeistereien streiken trotz Glatteis

In Straßenmeistereien in Niedersachsen und im Saarland haben die Mitarbeiter Montag früh ihre Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft Verdi will die Länder mit den Streiks dazu drängen, den jüngsten Tarifabschluss für den Öffentlichen Dienst zu übernehmen.

HB HANNOVER/SAARBRÜCKEN. In Niedersachsen streikten die Mitarbeiter von sieben Autobahnmeistereien und zehn Straßenmeistereien in Niedersachsen. Trotz glatter Straßen durch überfrierende Nässe hatte es bis zum Morgen aber keine Unfälle oder Verkehrsbehinderungen gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Von den Streiks betroffen sind vor allem die Autobahnen 2 und 7 im südlichen Niedersachsen. Auch im Saarland kam es nach Polizeiangaben nicht zu Behinderungen. Die Autobahn 8 Saarlouis-Luxemburg wurde am Morgen bei Merzig nach starkem Schneefall wegen quer stehender Lastwagen beidseitig gesperrt. Trotz Streiks waren die Streudienste dort im Einsatz.

Der Streik soll die ganze Woche in mehreren Landesbehörden in ganz Deutschland fortgesetzt werden. Schwerpunkte sind laut ver.di Baden- Württemberg, Bayern, Niedersachsen und das Saarland.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite