Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Terrorbekämpfung Razzia wegen Terrorverdachts – vier Männer in Polizeigewahrsam

In Köln und Düren sind vier Männer wegen Terrorverdachts von der Polizei befragt worden. Es handelt sich dabei aber nicht um Festnahmen.
Kommentieren
Terrorbekämpfung: Vier Männer nach Razzia befragt  Quelle: dpa
Polizei

Der Fokus liege auf einer Wohnung in Düren – auch in Köln seien Wohnungen durchsucht worden.

(Foto: dpa)

Köln Bei der Razzia gegen mutmaßliche islamistische Gefährder hat die Polizei in Düren und Köln vier Männer zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen. Es handele sich nicht um Festnahmen, betonte die Polizei am Donnerstag. Hintergrund der Durchsuchungsaktion seien Erkenntnisse der Sicherheitsbehörden, die auf einen Terrorverdacht hindeuten, teilte die Kölner Polizei mit.

Der Fokus liege auf einer Wohnung in Düren – auch in Köln seien Wohnungen durchsucht worden. Bei dem Einsatz wurden auch Spezialkräfte eingesetzt.

Mehr: In Nordrhein-Westfalen wurde ein neues Polizeigesetz verabschiedet. Zur Abwehr von geplanten Terroranschlägen erhält die Polizei erweiterte Befugnisse.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Terrorbekämpfung: Razzia wegen Terrorverdachts – vier Männer in Polizeigewahrsam"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote