Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Türkei Reker ehrt Türkei-Rückkehrer Demirci für Dienste an der Demokratie

Die Kölner Oberbürgermeisterin empfing Sozialarbeiter Adil Demirci im Rathaus. Dort sprach sie sich für sein Durchhaltevermögen im Türkei-Prozess aus.
Kommentieren
Die Kölner Oberbürgermeisterin empfing den Sozialarbeiter im Kölner Rathaus. Quelle: dpa
Henriette Reker

Die Kölner Oberbürgermeisterin empfing den Sozialarbeiter im Kölner Rathaus.

(Foto: dpa)

Köln Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat den in der Türkei angeklagten Sozialarbeiter Adil Demirci für seine „Dienste an der Demokratie“ gewürdigt. „Sie sind nicht nur ein Opfer, sondern auch ein Mann, der sich unbeugsam für europäische Werte einsetzt“, sagte Reker (parteilos) diesen Mittwoch bei einem Empfang für Demirci im Kölner Rathaus.

Demirci, der auch als Journalist arbeitet, war im Juni nach mehrmonatiger Untersuchungshaft und Ausreisesperre aus der Türkei zurückgekehrt. Dort läuft gegen ihn ein Prozess wegen Terrorvorwürfen.

„Ich kann nicht ermessen, wie schwierig es ist, auszuhalten, wenn man zu Unrecht eines Verbrechens angeklagt ist, das man nicht begangen hat und wie schwer es ist, den Glauben an ein gutes Ende nicht zu verlieren“, sagte Reker.

Demirci dankte seinen zahlreichen Unterstützern in Deutschland, die sich während seiner Haft mit ihm solidarisiert hatten. Dies habe ihm Kraft gegeben. Er appellierte, sich auch für andere zu Unrecht in der Türkei Inhaftierte einzusetzen. Er selbst versuche, nach und nach in den Alltag zurückzufinden, sagte Demirci.

Demirci, der die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft hat, war im April 2018 während eines Türkei-Urlaubs festgenommen worden. Die dortige Staatsanwaltschaft wirft ihm Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vor, was er bestreitet. Wenn der Prozess in der Türkei gegen ihn im Oktober fortgesetzt wird, muss Demirci nicht vor Gericht erscheinen.

Mehr: Das türkische Innenministerium setzt drei Bürgermeister im Südosten des Landes ab. Alle drei sind Mitglieder der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Türkei - Reker ehrt Türkei-Rückkehrer Demirci für Dienste an der Demokratie

0 Kommentare zu "Türkei: Reker ehrt Türkei-Rückkehrer Demirci für Dienste an der Demokratie"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote