Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Kann der CDU mit Annegret Kramp-Karrenbauer als Vorsitzende der Neustart gelingen? Bei Anne Will musste die Saarländerin ihr schwaches Wahlergebnis verteidigen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • AKK wurde von ihrer Partei gewaehlt - Demokratie fuehrt oft nicht zur Wahl der bestgeeigneten Persoenlichkeit. Sie muss jetzt liefern - ein gutes Produkt waere die
    Reform des foederativen Systems. Sie hat selbst vor einigen Jahren fuer die Reduzierung
    der Bundesstaaten geworben, wobei "ihr" Saarland eingegliedert worden waere. Das waere
    ein sehr interessantes Thema. Die Reduzierung der Anzahl der Bundeslaender und die
    Neuordnung der Kompetenzen waere ein streitbares aber gutes Thema, wenn die Republik
    zukunftssicher werden soll.

Mehr zu: TV-Kritik - „Ich bin nicht das pure Weiter-so“ – AKK bei Anne Will

Serviceangebote