TV-Kritik zu Illner-Talk Die unergründliche Angst des Sparers

Vorsicht, Enteignung, warnte Maybrit Illner und diskutierte über Einlagensicherheit und zukünftige Rettungs-Pakete. Die Angst der Sparer wurde dabei zwar beschwichtigt, aber nur unzureichend ergründet.
79 Kommentare
Zu den Gästen bei Maybrit Illner gehörte Sahra Wagenknecht (ganz links) und der Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter (2. v.links).

Zu den Gästen bei Maybrit Illner gehörte Sahra Wagenknecht (ganz links) und der Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter (2. v.links).

Viel hat Nils Nauhauser in der Sendung von Maybrit Illner nicht gesagt. Aber eine seiner wenigen Äußerungen nahm der reißerischen These der Sendung gehörig den Wind aus den Segeln: „Der Sparer kann aus der Zypern-Rettung lernen, dass die Einlagensicherung bis 100.000 Euro auch dann noch verlässlich ist, wenn ein Land am Rand der Existenz steht“, sagte der Finanzexperte von der Verbraucherzentrale.

Diese Aussage wurde nicht diskutiert. Dabei sollte in der Sendung am Donnerstagabend im ZDF eigentlich genau darüber gesprochen werden: „Die große Angst der kleinen Sparer“ war die Runde überschrieben und es sollte die Frage geklärt werden, ob die Deutschen jetzt um ihr mühsam Erspartes bangen müssen.

Nils Nauhauser schien diese Frage nach etwa 20 Sendeminuten beantwortet zu haben, jedenfalls wurde im weiteren Verlauf der Sendung nicht mehr daran gezweifelt, dass niemand, der weniger als 100.000 Euro auf dem Konto hat, jemals um dieses Guthaben fürchten muss.

Vorher hatte Illner das Gespräch, bedingt durch die Berichterstattung des Tages, zunächst  auf die veröffentlichten Steuerdokumente gelenkt und jeder Teilnehmer durfte kurz seinen Standpunkt zu Steueroasen und den dort investierenden Steuersündern zum Besten geben.

Der CDU-Staatssekretär Steffen Kampeter sagte, man brauche mehr internationale Abkommen um zu einem transparenteren und gerechteren Steuerverfahren zu kommen. Der Präsident des Sparkassenverbandes Georg Fahrenschon pflichtete ihm bei: Eine ähnliche Harmonisierung wie mit der Bankenunion wünsche er sich auch in Sachen Steuergesetzgebung.

Wagenknecht will Geld von Millionäre zurückholen
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

79 Kommentare zu "TV-Kritik zu Illner-Talk: Die unergründliche Angst des Sparers"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Zustand Deutschland bis 2013?
    Wer hat es verbrochen?

    Genau!
    „CDU GRÜNE SPD FDP LINKE CSU!“

    Hirn wählt
    CDUGRÜNESPDFDPLINKECSU!


    Verstand/Intelligenz wählt
    AFD = „Alternative für Deutschland“!

    Alles ganz einfach, wir müssen es nur tun!
    Ich tu es!

    Ich freue mich …

  • Wenn es in Deutschland 2013 zu einer Wahl kommt …

    Wähle ich AFD = „Alternative für Deutschland“!

    Ansonsten Gnade uns DEUTSCHEN Gott!

    Seit der 1. Bankenkrise habe ich prinzipiell nur noch das nötigste Geld auf den Banken, das war ein Vorgeschmack für mich, auf das was jetzt kommt! Ich bin damals nicht mehr ans Geld gekommen, „Rien ne va plus.“ („Nichts ging mehr“)!

    Noch einmal passiert mir das nicht!

    Wer das bis heute nicht kapiert hat, ist eh zu blöd um einen Eimer Wasser umzuschütten!

  • Intelligenz kann keiner studieren …

    Wer seine Schäfchen nicht ins trockene bringt, darf hinterher nicht jammern!

    Blödheit wird immer bestraft!
    Egal ob Hilfsschüler oder Prof.!
    Die Wirklichkeit holt sie alle ein!
    Alle!
    Versprochen!
    =================================
    Kriegsgefahr in Europa: Schulungen für Priester …
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christine-ruetlisberger/kriegsgefahr-in-europa-schulungen-fuer-priester.html

  • @Hermosa

    Wow, sind sie intelligent!

    Sind sie ungeliebt?

    Liest sich nach einem Wasserträger der Politik …

    Lassen sie sich nicht erwischen …

    Federn und Teeren gibt’s schon ziemlich lange …

    Ratten und Kackerlaken find ich sehr ekelig!

  • 05.04.2013, 12:30 Uhr @mwww_mmnews_de
    STIMMT!
    +++++++++++++++++++++++
    Die Politik und ihre Klientel tut unserem Volk Gewalt an,
    beenden läßt sich das nur durch Gewalt!

    Und sie haben aufgerüstet, gegen unser Volk!

    Das weiß sogar der CIA!
    Bürgerkrieg in Deutschland google…n

  • Sie haben 100% RECHT!
    Es wird kommen ...

  • Die Wahrheit bleibt ein scharfes Schwert!

    Dummheit, Naivität u. Ignoranz
    schützen niemanden vor der Wirklichkeit,
    sie holt „JEDEN“ ein, erbarmungslos!

    Die Zonen-Wachtel hat schon vor Jahren gelogen,
    bei den angeblich „sicheren“ 30.000€ gelogen!

    +++Es gibt kein gesetzliche Grundlage für ihre Aussage!+++

    Wer der Politik vertraut, hat für mich einen irreparablen Schaden am Hirn! Ohne jeden Verstand sowieso! Ich habe schon seit der ersten Banken-Krise kaum Geld auf der Bank!
    Ich hatte Samstagsnacht davon erfahren und sofort versucht von den Sparkonten alles auf´s Girokonto zu transferieren um es abzuheben, Fehlanzeige, „Rien ne va plus.“ („Nichts geht mehr“)!
    Noch einmal passiert mir das nicht!

    Es sind Lügner, Betrüger, Dieb, Räuber, Plünderer!


    Schlecht haben wir es, also kann es nur besser werden…
    Und deshalb hat jetzt die AFD „Alternative für Deutschland“ ihre 100% Chance bei mir!

  • Die Angst ist natürlich begründet.
    Das Versprechen von der 100 000 Euro Grenze ist doch nur zur Beruhigung ausgegeben.
    Die Rechnung ist relativ einfach.
    Das System kann die Schulden nicht mehr lange tragen.
    Also, was tun?
    Entweder Banken vor dem Abgrund hindern... über Gläubigerbeteiligung..plus Kontensperrungen u. ä....
    Oder Schulden streichen, allgemeiner Schuldenschnitt ... plus Inflationierung .. damit ist defacto jeder dran.
    Egal was sie machen, es erwischt jeden, der noch nachweisbares Geld auf der Bank hat,
    We sagt man doch : "In der Not gilt kein Gebot."
    Sollte eine Bank bankrott gehen, ist das Geld weg. Es gibt keinen Rechtsanspruch, es ist ein Versprechen, das ist im Ernsfall nichts wert.
    Wer um sein Geld weiter zittern will, der soll es weiter den Banken überlassen, statt krisensicher bunkern. So ein Nervenkitzel ist doch spannend, oder?
    Eine Bereinigung im Schuldenstall , ein Schuldenschnitt, oder was auch immer, etwas wird
    kommen, spätestens nach der Wahl.
    Vorher wird noch " das Blaue " vom Himmel garantiert und alles ist sicher, alles im Griff.
    Lernt denn der Bürger nichts dazu? Was hat die Politik nicht schon alles garantiert, sicher war nur, es ist garantiert nicht eingetroffen ....und so, wie garantiert , garantiert nicht gekommen.
    Wenn Merkel für Geld garantiert, dann ist garantiert was faul.

  • Nachtrag: Und der Autor spricht von "Die unergründliche Angst des Sparers"?

    Nein, die ist begründet, hat er doch seine Arbeits- und Lebenszeit eingebracht, um selbstbestimmt leben zu können, auch im Alter, was ihm wohlmöglich genommen werden kann.

  • Was sagt uns das: niemand vertraue in die Spreche der Politik, die seit jeher auf Verschleierung und Lügen sich aufgebaut hat. Es sind nicht die Vöker, die sich bekriegen und verfeinden, es sind Regierungen und deren Politiker, die unredlich agieren, teil aus Machtinteressen, teils aus Dummheit.
    Summa summarum: nichts hat Bestand -historisch evident - auf nichts ist Verlaß. Die Regierenden jedweder Gesellschaften haben es immer wieder geschafft, ihre Gesellschaft in den Abgrund zu führen - in bester Absicht natürlich, nicht erkennend, wie töricht sie waren.

    Sollte das heute besser geworden sein? Wohl kaum. Die Möglichkeiten der Indoktrination und des "profit over people" sind zudem exorbitant gestiegen.
    Insofern sind wir kaum aus dem Mittelalter oder aus früheren Zeiten herausgekommen. Obrigkeit -heute wie früher dominant machtgelenkt - entscheidet nach wie vor, selbst in Demokratieen - meist zum Unglück der ihnen Befohlenen, abgesehen von wenigen temporären Lichtblicken.

    Und bis das Volk dies bemerkt, ist es meistens zu spät.
    Man erinnere sich einfach an die großen Kulturen, die alle irgendwann untergegangen sind. Nicht weil die Völker dümmer wurden, sondern ihre Entscheider hypertroph wurden.
    Heute könnte man sich wehren, aber tut es nicht.

    Die Angst der Bevölkerung im status quo der globalen Verschuldungsstaaten ist berechtigt, sie wissen, daß sie irgendwann die Zeche zahlen müssen.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%