Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Umfrage Zwei Drittel der Deutschen trauen keiner Partei

22 Wochen vor der Bundestagswahl rutscht die SPD in der Wählergunst weiter ab. Einer Umfrage zufolge liegt das "bürgerliche Lager" aus CDU/CSU und FDP vor dem "linken Lager". Doch trotz des Zuspruchs blicken die meisten Deutschen mit großer Skepsis auf die Angebote der Parteien.

HB HAMBURG. Bei der Frage nach der politischen Lösungskompetenz der Parteien liegt die SPD abgeschlagen hinter der Union zurück, wie eine Umfrage des Magazins "Stern" sowie des Fernsehsenders RTL ergab. "Weniger als zehn von 100 Wahlberechtigten trauen der SPD die Lösung der Probleme zu", sagte Forsa-Chef Manfred Güllner. Die Union hingegen liege immer über der 20-Prozent-Marke. Die Mehrheit der Deutschen (59 Prozent) traue jedoch keiner Partei Lösungskompetenz zu.

Dessen ungeachtet würden 23 Prozent der Deutschen die SPD wählen, wenn jetzt Bundestagswahl wäre - damit verliert die Partei einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche. Die Unionsparteien liegen unverändert bei 35 Prozent der Wählerstimmen. Bei FDP (16 Prozent), Linkspartei (11 Prozent) und den Grünen (10 Prozent) gab es ebenfalls keine Veränderungen. Für "sonstige Parteien" würden 5 Prozent der Deutschen ihre Stimme abgeben (+ einen Prozentpunkt).

Gemeinsam liegt das "bürgerliche Lager" aus CDU/CSU und FDP mit 51 Prozent damit vor dem "linken Lager" aus SPD, Grünen und Linkspartei (zusammen 44 Prozent). Erstmalig seit elf Wochen blieb die "Ampel-Koalition" aus SPD, FDP und Grünen in dieser Woche unter der 50-Prozent-Marke (gemeinsam 49 Prozent).

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%