Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

UN-Sicherheitsrat Maas will sich enger mit Russland abstimmen

Differenzen der westlichen Staaten mit Russland blockieren den UN-Sicherheitsrat. Heiko Maas fordert jetzt eine engere Abstimmung mit Moskau.
Kommentieren
Sergej Lawrow empfängt Heiko Maas im Gästehaus des russischen Außenministers. Quelle: dpa
Heiko Maas und Sergej Lawrow

Sergej Lawrow empfängt Heiko Maas im Gästehaus des russischen Außenministers.

(Foto: dpa)

MoskauBundesaußenminister Heiko Maas (SPD) sieht angesichts der Mitgliedschaft Deutschlands im UN-Sicherheitsrat in den nächsten zwei Jahren einen wachsenden Abstimmungsbedarf mit Russland. „Deutschland wird international mehr Verantwortung zukommen“, sagte er am Freitag bei einem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow in Moskau. „Dieser Verantwortung wollen wir uns stellen.“ Dazu gehöre auch eine enge Abstimmung mit Moskau bei internationalen Themen.

Russland zählt zu den fünf ständigen Mitgliedern mit Vetorecht im wichtigsten Gremiums der Vereinten Nationen. Deutschland hat seit dem 1. Januar für zwei Jahre einen der zehn wechselnden Sitze. Wegen massiver Differenzen zwischen den westlichen Mitgliedern und Russland ist der Sicherheitsrat seit Jahren in zentralen Fragen blockiert.

Lawrow sagte zum deutschen Einzug in den Sicherheitsrat: „Deutschland hat jetzt auch eine wichtigere Rolle, weil es einen nicht-ständigen Sitz im Sicherheitsrat übernommen hat.“

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "UN-Sicherheitsrat: Maas will sich enger mit Russland abstimmen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%