Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unrechtmäßige Abschiebung Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück

Der zu Unrecht abgeschobene Islamist Sami A. könnte nach Ansicht seiner Anwältin schon bald wieder zurück in Deutschland sein.
16.08.2018 - 18:11 Uhr Kommentieren
Lägen alle Papiere vor, könne Sami A. schon „in den kommenden Stunden oder Tagen“ nach Deutschland zurückzukehren. Quelle: dpa
Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz

Lägen alle Papiere vor, könne Sami A. schon „in den kommenden Stunden oder Tagen“ nach Deutschland zurückzukehren.

(Foto: dpa)

Berlin Die Anwältin von Sami A. habe die Aussage des zuständigen Ermittlungsrichters in Tunis, dass zwar noch gegen ihren Mandanten ermittelt werde. Es bestehe aber keine Ausreisesperre, sagte Seda Basay-Yildiz am Donnerstag im Inforadio des rbb.

„Die deutschen Behörden sind jetzt gerade dabei, alles zu veranlassen, damit eine Betretenserlaubnis erteilt wird.“ Die Juristin zeigte sich überzeugt, dass keine weiteren Rechtsmittel eingelegt werden. Lägen alle Papiere vor, könne Sami A. schon „in den kommenden Stunden oder Tagen“ nach Deutschland zurückzukehren.

Der Islamist war von Nordrhein-Westfalen aus nach Tunesien abgeschoben worden, obwohl das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen dies für unrechtmäßig erklärt hatte. Letztinstanzlich hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster am Mittwoch entschieden, dass der 42-Jährige nun auf Staatskosten nach Deutschland zurückgeholt werden muss.

  • dpa
Startseite
0 Kommentare zu "Unrechtmäßige Abschiebung: Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%