Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unternehmensdelegation in Berlin Die Kanzlerin empfängt Deutsche-Bank-Chef Sewing und Immobilienentwickler Benko

Die Bundesregierung trifft am Donnerstagabend eine hochkarätige Unternehmensdelegation des Weltwirtschaftsforums. Diskutiert wird über transatlantische Beziehungen und Künstliche Intelligenz.
Kommentieren
„Wir leben in einem dramatischen technologischen Umbruch“, sagte Merkel vor Wirtschaftsvertretern in Berlin. Quelle: dpa
Kanzlerin Merkel mit WEF-Chef Schwab

„Wir leben in einem dramatischen technologischen Umbruch“, sagte Merkel vor Wirtschaftsvertretern in Berlin.

(Foto: dpa)

BerlinDie Bundeskanzlerin hat am Donnerstagabend eine Unternehmensdelegation des Weltwirtschaftsforums (WEF) gepfangen. Rund 40 Vorstands- und Verwaltungsratsvorsitzende aus 15 Ländern treffen im Bundeskanzleramt auf Angela Merkel (CDU) und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD). Das geht aus der Teilnehmerliste hervor, die dem Handelsblatt vorliegt. Geplant sind eine eineinhalbstündige Gesprächsrunde und ein anschließendes Abendessen, bei dem weitere Kabinettsmitglieder in die Gespräche einsteigen sollen.

Einer der aktuell interessantesten Namen auf der Liste ist Christian Sewing. Der Deutsche-Bank-Chef steckt mitten in offiziellen Übernahmegesprächen mit der Commerzbank. Die „Financial Times“ sorgte am Donnerstag mit einem Bericht für Aufregung, wonach die Deutsche Bank über eine milliardenschwere Kapitalerhöhung zur Finanzierung einer Übernahme nachdenke.

Auf der Teilnehmerliste finden sich darüber hinaus Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Kanzleramtschef Helge Braun (CDU), Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU).

Sie treffen vonseiten der Unternehmen unter anderem auf Covestro-CEO Markus Steilemann, Novartis-Chef Jörg Reinhardt und Karstadt-Investor und Immobilienentwickler René Benko. Letzterer hatte erst an diesem Mittwoch die Zustimmung zu seinem geplanten Elbtower in Hamburg bekommen, der mit 245 Metern zum zweithöchsten Gebäude Deutschlands würde.

Auf der Tagesordnung des jährlich stattfindenden Treffens mit der WEF-Unternehmensdelegation stehen jedoch weder der Finanzmarkt noch die Immobilienbranche, sondern die transatlantischen Beziehungen sowie Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Zu Beginn des Treffens hatte die Kanzlerin eine Kapitalerhöhung bei der Weltbank und Quotenveränderungen beim Internationalen Währungsfonds gefordert.

Man müsse darauf reagieren, dass sich die Kräfteverhältnisse in der Welt verschöben. „Multilaterale Strukturen sind unter Druck, und es ist immer wieder notwendig, ihnen den entsprechenden Platz einzuräumen“, sagte Merkel. Auch müsse es zu einer Reform des UN-Sicherheitsrats und der Welthandelsorganisation kommen. „Man sieht in der Welt wieder eine ‚Me first‘-Situation“, sagte WEF-Gründer und -Geschäftsführer Klaus Schwab.

Beim Treffen im Kanzleramt sollen unter anderem mit Ebay-CEO Devin Wenig und der Mozilla-Vorsitzenden Mitchell Baker auch Größen der Digitalwirtschaft vertreten sein. „Wir leben in einem dramatischen technologischen Umbruch, dessen Folgen immer deutlicher werden, beschrieben mit der Digitalisierung und jetzt in der dynamischen Entwicklung, vor allen Dingen auch durch die Künstliche Intelligenz“, sagte Merkel. Dem Menschen erwachse eine wirkliche Herausforderung, die nicht nur ökonomische Folgewirkungen habe, sondern sicherlich auch der ethischen Begleitung bedürfe.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Unternehmensdelegation in Berlin: Die Kanzlerin empfängt Deutsche-Bank-Chef Sewing und Immobilienentwickler Benko"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote